Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hausbrand in Kanada fordert sieben Todesopfer – darunter vier Kinder

© CC0 / Dieter_G / PixabayBrand (Symbolbild)
Brand (Symbolbild) - SNA, 1920, 03.07.2021
Abonnieren
In der kanadischen Stadt Chestermere (Provinz Alberta) sind nach Polizeiangaben sieben Menschen bei einem Feuer ums Leben gekommen. Vier der Gestorbenen waren demnach minderjährig.
Die Beamten wurden laut einem Statement am Freitag gegen 02.36 Uhr Ortszeit (10.36 Uhr MESZ) alarmiert.
Zwei verwandte Familien befanden sich im Haus, als das Feuer ausbrach. Einem Mann und vier Kindern gelang es, sich zu retten. Ein Mann und eine Frau – beide ungefähr 38 Jahre alt –, eine rund 35-jährige Frau, ein Jugendlicher und eine Jugendliche – beide zwölf Jahre alt – sowie ein Mädchen und ein Junge im Alter von acht beziehungsweise vier Jahren starben den Angaben zufolge vor Ort.
Die Überlebenden wurden vom Notarzt behandelt. Die Kinder wurden dann vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. In den sozialen Netzwerken tauchten Aufnahmen des Vorfalls aus.
Die Brandursache wird laut den Behörden ermittelt. Nach vorläufigen Angaben handelt es sich nicht um einen strafrechtlichen Verstoß.
Schwangere zwischen Ansteckungsgefahr und Corona-Impfung - SNA, 1920, 02.07.2021
Schwangere zwischen Ansteckungsgefahr und Corona-Impfung
Es gehe um zwei muslimische Familien, die in dem Haus gelebt hätten, berichtet der örtliche Sender CTV News unter Verweis auf den Imam von Calgary, Syed Soharwardy. Den Informationen des Senders zufolge konnte der Hausbesitzer sich retten und zwei seiner Kinder sowie zwei Kinder seines Bruders in Sicherheit bringen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала