Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Grüne in Gefahr? Aktivisten einer Graswurzelbewegung gründen Bundespartei

© CC0 / Nikolaus Bader / pixabayBrandenburger Tor (Symbolbild)
Brandenburger Tor (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.07.2021
Abonnieren
Die Grünen erhalten einen Rivalen: Die Partei Klimaliste, die bislang nur auf Kommunal- und Landesebene tätig war, will sich nun auch auf Bundesebene engagieren.
Laut einer Twitter-Mitteilung wurde die Bundespartei bereits vor zwei Wochen offiziell gegründet. Am Freitag soll aber diesbezüglich eine Pressekonferenz in Berlin stattfinden:
Bisher organisierten sich die Klimaaktivisten und Wissenschaftler bei der Partei dezentral und versuchten, vor Ort eine klimapolitische Wende durchzusetzen. Laut ihrer Webseite soll die Graswurzelbewegung mittlerweile in allen Bundesländern vertreten sein. Die Klimaliste setzt sich für eine entscheidungsstarke Politik ein, die die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels zur höchsten Priorität macht.
„Unser Ziel ist es, Gemeinden, Städte, Kommunen und Landkreise bis 2025 klimaneutral auszurichten“, heißt es auf der Webseite.
Wahlplakate der Grünen und der CDU in Sachsen-Anhalt - SNA, 1920, 30.06.2021
Umfrage: Union vergrößert Vorsprung auf Grüne
Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur trat die Klimaliste schon bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt an, und in all den drei Ländern landete die Partei weit von der Fünf-Prozent-Hürde entfernt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала