Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Satellit von Bord der ISS heimlich gestartet

© NASAInternationale Raumfahrtstation (ISS)
Internationale Raumfahrtstation (ISS) - SNA, 1920, 01.07.2021
Abonnieren
Ein US-amerikanischer Satellit ist heimlich von Bord der Internationalen Raumstation (ISS) gestartet worden. Das geht aus Angaben der US-Luftstreitkräfte hervor, die auf der Website space-track.org veröffentlicht wurden.
Es liegen keine offiziellen Informationen darüber vor, wann und wie der Raumapparat mit der Codebezeichnung BD-28 ausgebracht wurde. Üblicherweise werden US-Satelliten von Plattformen gestartet, die mit Manipulatoren vom amerikanischen ISS-Segment aus in den freien Weltraum geschickt werden.
Wie der US-Raumfahrtexperte Jonathan McDowell auf seinem Twitter-Kanal schrieb, gehöre der Satellit möglicherweise einem US-amerikanischen Privatunternehmen, das seine Tätigkeit vorerst nicht der Öffentlichkeit preisgeben möchte.
An Bord der Raumstation sind jetzt die Teilnehmer der 65. Expedition – die Russen Oleg Nowizki und Pjotr Dubrow, die US-Amerikaner Mark Vande Hei, Shane Kimbrough und Megan Mc-Arthur sowie der Japaner Akihiko Hoshide (ISS-Kommandant) und der Franzose Thomas Pesquet im Einsatz.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала