Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Extreme Hitze fordert mindestens 63 Todesopfer in Oregon

© SNA / Vitaliy Timkiv  / Zur BilddatenbankAusgetrockneter Fluss
Ausgetrockneter Fluss - SNA, 1920, 01.07.2021
Abonnieren
Im US-Bundesstaat Oregon sind mindestens 63 Menschen an Hitze gestorben, schreibt die Lokalzeitung „Oregonian“ unter Berufung auf den forensischen Chef-Gutachter des Bundesstaates.
Aus dem Landkreis Multnomah, dem die Großstadt Portland angehört, wurden 45 Hitzetote im Alter von 44 bis 97 Jahren gemeldet. In allen genannten Fällen wurde Hyperthermie (Überwärmung) als Todesursache angegeben. In den Jahren 2017 bis 2019 waren in dem Landkreis zwölf Fälle von Hitzetod registriert worden.
Extreme Hitze in Kanada - SNA, 1920, 30.06.2021
Mit 49,5 Grad neuer Temperaturrekord gebrochen: Hunderte Tote bei extremer Hitze in Kanada
Seit drei Tagen werden in Oregon für diese Jahreszeit untypische Temperaturen verzeichnet. So wurden am vergangenen Montag in Portland 46,7 Grad Celsius gemessen. In den Städten Pendleton und The Dalles war die Hitze noch extremer – dort wurden Temperaturen von 47,7 Grad registriert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала