Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dortmund-Star Sancho wechselt zu Manchester United

© REUTERS / LEON KUEGELERJadon Sancho (Archiv)
Jadon Sancho (Archiv) - SNA, 1920, 01.07.2021
Abonnieren
Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler Jadon Sancho steht vor einem Wechsel von Borussia Dortmund (BVB) zu Manchester United, gab der nordrhein-westfälische Verein auf seiner offiziellen Webseite am Donnerstag bekannt.
Der englische Rekordmeister zahlt demnach „eine fixe Transferentschädigung in Höhe von 85,0 Millionen Euro“. Die vertraglichen Details seien nun noch abzustimmen und zu dokumentieren.
„Die formale Abwicklung des Transfers steht zudem unter dem Vorbehalt einer erfolgreichen Absolvierung aller gebotener medizinischer Tests und Untersuchungen, einem Abstimmungsprozedere mit dem vormaligen Club des Spielers sowie der ordnungs- und fristgemäßen Abwicklung gemäß den Bestimmungen des FIFA Transfer Matching Systems (FIFA TMS)“, hieß es.
Fußball (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.06.2021
Fan bei EM angegriffen – Russische Botschaft kontaktiert Polizei
Der englische Nationalspieler aus London war 2017 für rund sieben Millionen Euro von Manchester United zum BVB gekommen und hatte noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 in Dortmund. Nach Medienberichten erhält Sancho bei ManU einen Fünfjahresvertrag bis Sommer 2026.
Der Erlös für Sancho soll dem deutschen Club dabei helfen, einen Verlust von 75 Millionen Euro auszugleichen, mit dem der börsennotierte Verein aufgrund der Corona-Pandemie rechnet. Die BVB-Aktie legte im frühen Handel um 5,4 Prozent zu und notierte später noch mit 1,3 Prozent im Plus bei 6,30 Euro, so die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag.
Manchester United war bereits im vergangenen Sommer einer Verpflichtung von Sancho nahe, wollte aber damals die vom BVB geforderten 120 Millionen Euro nicht zahlen, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Bisheriger Rekordtransfer war Ousmane Dembélé, für den der FC Barcelona insgesamt rund 135 Millionen Euro an den Revierclub gezahlt hatte. Dem Vernehmen nach muss der BVB jedoch 15 Prozent der Summe für Sancho an dessen ehemaligen Verein Manchester City abführen.
Der für seine exzellente Talentförderung bekannte Revierclub erwies sich für Sancho als gute Wahl. So wurde der gebürtige Londoner Ende November 2019 bei der Wahl zum Golden Boy für den besten U21-Spieler Europas des Jahres 2019 hinter João Félix (Atlético Madrid) auf den zweiten Platz gewählt. Zudem erzielte er als bis dato jüngster Spieler am 20. Spieltag der Saison 2019/20 gegen den 1. FC Union Berlin mit 19 Jahren und 312 Tagen sein 25. Bundesligator.
Karl Lauterbach (Archivfoto) - SNA, 1920, 30.06.2021
„Für zahlreiche Todesfälle verantwortlich“: Lauterbach kritisiert UEFA für volle Stadien
In der Bundesliga gelangen Sancho in 104 Spielen 38 Treffer, dazu gab er 51 Torvorlagen. Bei der EM kam er bisher nur zu einem sechsminütigen Kurzeinsatz.
Mit Sanchos Transfer verliert die Borussia zum wiederholten Male einen seiner Stars wie zuvor Roman Lewandowski (2014/Bayern München), Ilkay Gündogan (2016/Manchester City), Dembélé (2017) oder Pierre-Emerick Aubameyang (2018/FC Arsenal).
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала