Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Jeff Bezos nimmt 82-Jährige mit ins All

© CC0 / Free-PhotosErde gesehen aus dem All (Symbol)
Erde gesehen aus dem All (Symbol) - SNA, 1920, 01.07.2021
Abonnieren
Amazon-CEO Jeff Bezos wird auf dem ersten bemannten Weltraumflug seiner Firma Blue Origin von der 82-jährigen Amerikanerin Wally Funk begleitet. Die Rakete „New Shepard“ soll Ende dieses Monats ins All starten.
Wie Bezos privates Raumfahrtunternehmen mitteilte, werde Funk bei der Pionierreise ein „ehrenvoller Gast“ sein. Zu ihnen gesellt sich Bezos Bruder Mark und ein Weltraumtourist, der sich bei einer Auktion seinen Platz für 28 Millionen Dollar (23,6 Millionen Euro) erkaufte. Sein Name werde noch bekannt gegeben.
Als Pilotin und ehemalige Fluglehrerin gehörte Funk zu einer Gruppe von Frauen, die als „Mercury 13“ bekannt waren und in den 1960er Jahren eine Astronautenausbildung absolvierten, aber nie als solche ins All reisten. Damals waren alle NASA-Astronauten Militär-Testpiloten und männlich.
„Niemand hat länger gewartet“, schrieb Bezos auf Instagram. „Es ist Zeit. Willkommen bei der Crew, Wally.“
Es wird nun erwartet, dass Funk die älteste Person wird, die ins All startet. Der aktuelle Rekord gehört John Glenn, der 1998 im Alter von 77 Jahren eine solche Reise unternahm.
Jeff Bezos - SNA, 1920, 19.06.2021
Amazon-Chef Bezos startet ins All – Petition will seine Rückkehr verhindern
Am 20. Juli will Bezos mit der Rakete New Shepard in eine Höhe von 100 Kilometern fliegen. Der gesamte Flug mit einer neuen Raumkapsel seiner Firma Blue Origin soll etwa 13 Minuten dauern.
Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin verfolgt das Ziel, kommerzielle Weltraumflüge für Firmen und Privatpersonen anzubieten. Das Unternehmen kooperiert mit der amerikanischen Raumfahrt- und Rüstungsindustrie.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала