Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Auch Singles oder Lesben: Frankreich öffnet künstliche Befruchtung für alle Frauen

© CC0 / Cindy Parks / PixabaySchwangere Frau (Symbolfoto)
Schwangere Frau (Symbolfoto) - SNA, 1920, 30.06.2021
Abonnieren
Die französische Nationalversammlung hat am Dienstag das so genannte Bioethik-Gesetz besiegelt, mit dem sich erstmals auch alleinstehende Frauen oder lesbische Paare künstlich befruchten lassen dürfen.
Die Offenstellung der künstlichen Befruchtung für alle Frauen war ein Wahlkampfversprechen von Präsident Emmanuel Macron. Für das Gesetz stimmten 326 Abgeordnete, 115 Parlamentarier waren dagegen, hieß es auf der offiziellen Webseite der Assemblée nationale.
„Die Nationalversammlung hat den Entwurf des Bioethik-Gesetzes endgültig angenommen“, schrieb der Präsident der Nationalversammlung, Richard Ferrand, am Dienstag auf Twitter.
Die Abgeordneten hätten gründliche Arbeit an dem Text geleistet und der Erörterung und dem Sinnieren über die Themen, die grundlegend für die französische Gesellschaft seien, viel Zeit gewidmet.
Das Bioethik-Gesetz gibt nun allen Frauen bis 43 Jahren die Möglichkeit, bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches medizinische Hilfe zu bekommen, meldet die Nachrichtenagentur AFP.
Alkoholgenuss - SNA, 1920, 17.06.2021
WHO plädiert für Alkoholverbot für Frauen in gebärfähigem Alter
Zudem wird es Kindern, die mit Spendersamen gezeugt wurden, erlaubt, die Identität ihres biologischen Vaters zu erfragen, wenn sie volljährig sind. Bisher wurde den Spendern Anonymität garantiert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала