Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Merkel mit Medaille der Max-Planck-Gesellschaft für Verdienste für Wissenschaft ausgezeichnet

© AFP 2021 / TOBIAS SCHWARZBundeskanzlerin Angela Merkel posiert nach der Verleihung der Harnack-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft für Verdienste für die Wissenschaft, am 29. Juni 2021 in Berlin.
Bundeskanzlerin Angela Merkel posiert nach der Verleihung der Harnack-Medaille, der höchsten Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft für Verdienste für die Wissenschaft, am 29. Juni 2021 in Berlin. - SNA, 1920, 29.06.2021
Abonnieren
Die deutsche Max-Planck-Gesellschaft hat auf der diesjährigen Jahresversammlung Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Verdienste für die Wissenschaft ausgezeichnet. Die Medaille gilt als die höchste Auszeichnung der Gesellschaft und ihrer Vorgängerinstitution, der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft.
In einer feierlichen Veranstaltung am Dienstagnachmittag im Humboldt Carré in Berlin hat Max-Planck-Präsident Martin Stratmann die Medaille dann persönlich an Merkel überreicht.
In seiner Rede sagte Stratmann, dass der deutschen Wissenschaft in den vergangenen fast zwei Jahrzehnten unter Merkels Führung ein bemerkenswerter Entfaltungsraum geschenkt worden sei. Es sei insbesondere ein Verdienst Merkels gewesen, dass die Bundesregierung 2008 mitten in einer der schwersten Finanz- und Wirtschaftskrisen einen Mittelaufwuchs für die deutsche Wissenschaft beschlossen habe, der ihr langfristige finanzielle Perspektiven gegeben habe. Heute sei die Forschung in diesem Land exzellenter, besser vernetzt und internationaler als je zuvor:

„Wir sind sichtbar geworden. Deutschland ist kein Kompromiss mehr. Es ist ein Wunschziel geworden für junge wie auch arrivierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt“, so der Präsident.

Seit 1924 wurde die Medaille genau 33-mal verliehen. Neben besonderen Persönlichkeiten aus der Wissenschaft wurden auch zahlreiche Industrielle mit der Harnack-Medaille geehrt. Und nicht zuletzt haben mit Theodor Heuss (1959), Heinrich Lübke (1964) und Richard von Weizsäcker (1990) auch drei ehemalige Bundespräsidenten diese Auszeichnung erhalten. Merkel ist nun gerade die erste Bundeskanzlerin, die diese Auszeichnung für ihre Verdienste für die Wissenschaft erhalten hat.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала