Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Britische Blätter ohne anti-deutsche Parolen vor EM-Achtelfinale in London

© REUTERS / JOHN SIBLEYDeutsche Fußballfans vor der Begegnung England-Deutschland am 29. Juni
Deutsche Fußballfans vor der Begegnung England-Deutschland am 29. Juni  - SNA, 1920, 29.06.2021
Abonnieren
Vor dem Achtelfinalspiel in der Fußball-Europameisterschaft zwischen Deutschland und England haben sich die britischen Boulevardzeitungen ungewohnt zahm gezeigt.
„Komm schon England, hau' Deutschland heute Abend weg“, schrieb das Boulevardblatt „Daily Mail“ am Dienstag und hatte damit bereits die deftigste Aussage im Hinblick auf die Deutschen.
Ebenfalls ohne Anspielung auf Deutschland kam der „Mirror“ aus. „Eine Nacht für Helden“ titelte das Blatt und zeigte dazu großformatige Bilder von England-Coach Gareth Southgate und den Nationalspielen Harry Kane und Raheem Sterling.

Deutschland wurde zuletzt in England Europameister

Die Zeiten, in denen Fußball-Länderspiele gegen den ehemaligen Kriegsgegner mit Sprüchen wie „Achtung! Surrender (kapituliere)“ angekündigt wurden, scheinen vorbei zu sein. Diese Überschrift hatte der „Mirror“ im Jahr 1996 gewählt, bevor sich Deutschland und England im EM-Halbfinale begegneten. Deutschland siegte damals im Elfmeterschießen und wurde Europameister – zum Verdruss vieler Engländer, die eigentlich den Pokal bei dem Turnier im eigenen Land holen wollten.
Spieler der englischen Nationalmannschaft gehen auf die Knie vor einem EU-Spiel.  - SNA, 1920, 29.06.2021
Für #BlackLivesMatter statt für Opfer von Würzburg? Kniefall-Aktion der DFB-Elf hitzig diskutiert
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала