Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Boeing 777X: Panne bei Test und fehlende Daten verzögern Zulassung

© AFP 2021 / DAVID RYDERDie Boeing 777X
Die Boeing 777X - SNA, 1920, 29.06.2021
Abonnieren
Die Boeing 777X, die neueste Baureihe der Boeing 777-Familie, kommt mit deutlicher Verspätung auf den Markt. Grund dafür sind: eine Panne bei einem Test, eine unzureichende Datenlage und geplante Änderungen am Flieger, die weitere Tests nötig machen. Das hat die US-Luftfahrtbehörde FAA jüngst klargestellt.
Die Zulassung der Boeing 777X könnte ein zäher Prozess werden. Das deutet ein Brief der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) an, demzufolge die Datenlage rund um den Flieger nicht für eine Zulassung ausreicht. „Das Flugzeug ist noch nicht bereit“, heißt es in dem Schreiben, das die Seattle Times am Sonntag veröffentlicht hatte. Ursprünglich war die Zulassung der Maschine Boeing 777X für 2020 geplant, jüngst auf Ende 2023 verschoben.
Bei einem Flugtest am 8. Dezember 2020 kam es laut FAA zu einer unerwünschten Bewegung der Nase des Flugzeugs, das nicht die Cockpit-Crew gesteuert hatte. Aber auch geplante Veränderungen an Software und Hardware der Flugsteuerung machen aus Sicht der FAA weitere Flugtests nötig.
Bis zur Zulassung dürften nach der FAA noch mindestens zwei Jahre vergehen. Die Maschinen werden daher an die ersten Kunden wie Emirates, Qatar Airways und Lufthansa erst Anfang 2024 übergeben.
Eine Maschine des Typs Boeing 787 der Fluggesellschaft British Airways - SNA, 1920, 18.06.2021
„Auf die Nase gefallen“: Boeing 787 bleibt nach Panne auf Startbahn liegen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала