Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erstes europäisches Land hebt alle Corona-Einschränkungen auf

© SNA / Aleksey FillipovEin Hafen in Reykjavík
Ein Hafen in Reykjavík  - SNA, 1920, 26.06.2021
Abonnieren
Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen sowie rapider Impffortschritte verzichtet Island als erstes Land in Europa auf jegliche Corona-Einschränkungen. Dies gab die Regierung in Reykjavík am Freitag bekannt.
87 Prozent der erwachsenen Bevölkerung im Land hätten mindestens eine Dosis eines Impfstoffs erhalten, 60 Prozent seien vollständig geimpft, heißt es in der Mitteilung.
„Wir gewinnen die Gesellschaft zurück, in der wir uns normal fühlen und nach der wir uns gesehnt haben“, so die isländische Gesundheitsministerin Svandís Svavarsdóttir.
Die Einwohner des Landes müssen sich nicht mehr an die Abstandsregeln halten. Maskenpflicht, Versammlungsbeschränkungen sowie weitere coronabedingte Regelungen werden ab Samstag komplett aufgehoben. Die Einreisebeschränkungen werden in Island allerdings bis zum 1. Juli gelten. Ab Juli entfällt unter anderem die Testpflicht für Einreisende, die einen Nachweis einer Corona-Impfung oder einer überstandenen Covid-19-Infektion in den vergangenen sechs Monaten vorlegen können.
Im europäischen Vergleich zählt die Inselnation mit 360.000 Einwohnern seit langem zu den Staaten mit der geringsten 14-Tage-Inzidenz. Bei den Erstimpfungen ist Island nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC so weit wie kein anderes Land im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Seit Pandemiebeginn wurden in Island insgesamt 6637 COVID-19-Fälle gemeldet. 30 Menschen sind an oder mit dem Coronavirus gestorben.
Mann am Strand in Portugal  - SNA, 1920, 26.06.2021
Portugal als Virusvariantengebiet eingestuft: Hunderte Deutsche werden zurückgeholt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала