Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehrheit für stärkeres außenpolitisches Engagement Deutschlands – Umfrage

© AP Photo / Michael ProbstDie Flagge der Bundesrepublik Deutschland (Symbolbild)
Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.06.2021
Abonnieren
Mehr als die Hälfte der Deutschen befürwortet ein stärkeres außenpolitisches Engagement der Bundesrepublik. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervor, die im Auftrag der Zeitschrift „Internationale Politik“ durchgeführt wurde.
Für mehr Engagement sprechen sich demnach 54 Prozent aus, 42 Prozent sind dagegen.
In Bezug auf das Alter seien die 18- bis 29-Jährigen mit 74 Prozent größte Unterstützer des intensiveren außenpolitischen Engagements von Deutschland. Mit Blick auf die politischen Anschauungen sei die Unterstützung der aktiveren außenpolitischen Rolle Deutschlands bei Wählerinnen und Wählern der Grünen mit 77 Prozent am stärksten ausgeprägt.
Die Studie weise einen geänderten Trend auf: Noch vor sieben Jahren, im Februar 2014, habe eine Umfrage der Zeitschrift ein entgegengesetztes Ergebnis aufgewiesen: 46 Prozent der Befragten wünschten sich demnach, dass sich Deutschland mehr außenpolitisch engagiert, dagegen waren 51 Prozent.
Obfrau der Fraktion Die Linke Sevim Dagdelen (Archivbild) - SNA, 1920, 21.06.2021
Stellt Weichen für Krieg gegen Russland: Dagdelen wirft Bundesregierung aggressive Außenpolitik vor
Diesmal wollte die „Internationale Politik“ auch wissen, in welchem Rahmen die BRD sich stärker engagieren sollte. 46 Prozent derjenigen, die sich für mehr außenpolitisches Engagement ausgesprochen haben, sollen vor allem Aktivitäten im Rahmen der EU bevorzugt haben, 29 Prozent begrüßten demnach in erster Linie die Tätigkeit im Rahmen von großen internationalen Organisationen wie die Vereinten Nationen. 17 Prozent sollen sich mehr Engagement in Abstimmung mit ausgewählten Partnern gewünscht haben.
Das Reichstagsgebäude - SNA, 1920, 24.06.2021
Vor Bundestagswahl: Deutsche ohne Kanzlerfavoriten in puncto Außenpolitik
Mögliche außenpolitische Alleingänge Deutschlands hätten wenig Unterstützung gefunden: Lediglich vier Prozent der Befürworter des erhöhten außenpolitischen Engagements wollten laut der Umfrage, dass sich Deutschland mehr national und ohne Abstimmung mit internationalen Partnern engagiert. Ebenfalls vier Prozent fanden es schwierig, die Frage zu beantworten.
Matrjoschka (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.06.2021
Exklusiv: Eiszeit in den Beziehungen zu Russland – Bundesregierung antwortet auf AfD-Anfrage
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала