Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Weltraum-Tourismus: „Virgin Galactic“ darf Menschen ins All bringen

© Foto : Virgin Galactic Raumflugzeug „VSS Unity“ im Weltall, der 22. Mai 2021
Raumflugzeug „VSS Unity“ im Weltall, der 22. Mai 2021 - SNA, 1920, 25.06.2021
Abonnieren
Das Unternehmen „Virgin Galactic“ des US-Milliardärs Richard Branson hat am Freitag die Erlaubnis der US-Flugaufsicht FAA erhalten, Touristen ins All zu bringen. Das geht aus einer Mitteilung auf der Webseite der Firma hervor.
Michael Colglazier, CEO von „Virgin Galactic“, annoncierte demnach für den Sommer den ersten voll bemannten Testflug. Das Unternehmen sei mit den Ergebnissen seines jüngsten Testflugs vom Mai „unglaublich zufrieden“.
Das mit zwei Piloten besetzte Raumflugzeug „VSS Unity“ war am 22. Mai vom kommerziellen Weltraumbahnhof Spaceport America im US-Bundesstaat New Mexico an Bord des Trägerflugzeugs „VMS Eve“, pilotiert ebenso von einer zweiköpfigen Crew, gestartet und wurde später abgesetzt.
Der Flug sei fehlerfrei absolviert worden, so Colglazier am Freitag. Die Ergebnisse demonstrieren „die Sicherheit und Eleganz unseres Flugsystems“.
Jeff Bezos - SNA, 1920, 19.06.2021
Amazon-Chef Bezos startet ins All – Petition will seine Rückkehr verhindern
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала