Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Vor Biden-Ghani-Treffen: USA verübt Drohnenangriffe in Afghanistan – Bericht

© AP Photo / Rahmat GulFlughafen in Kabul (Archivbild)
Flughafen in Kabul (Archivbild) - SNA, 1920, 25.06.2021
Abonnieren
Die USA haben am Freitag vor dem Treffen von US-Präsident Joe Biden und seinem afghanischen Amtskollegen Ashraf Ghani die Provinzen Baghlan und Kunduz im Norden des Landes mit Drohnen bombardiert, meldet Fox News unter Berufung auf Quellen. Dabei sollen Anhänger der Taliban getötet worden sein.
Wenige Stunden vor dem geplanten Treffen der Staatsoberhäupter in Washington soll es zwei Streiks gegeben haben.
„In den Provinzen Baghlan und Kunduz, wo die Angriffe stattfanden, wurde eine unbekannte Anzahl Taliban-Kämpfer getötet“, hieß es in dem Bericht.
Der Auslandsbesuch von Ghani und dem Vorsitzenden des Obersten Rates für nationale Versöhnung, Abdullah Abdullah, findet vor dem Hintergrund der Offensive der Taliban statt, die immer mehr Positionen in Afghanistan einnehmen und die Regierungstruppen zurückdrängen. Die Leiterin der UN-Hilfsmission für Afghanistan, Deborah Lyons, hatte zuvor berichtet, dass die Taliban seit dem Abzugsbeginn der US- und Nato-Streitkräfte im Mai die Kontrolle über 50 der 370 Regionen des Landes erlangt hätten. Bis Mitte Juni haben die USA ihre Militärpräsenz in Afghanistan um mehr als die Hälfte reduziert.
Experten gehen davon aus, dass die Taliban nach dem Abzug der internationalen Truppen eine Offensive auf Kabul starten könnten.
Nato-Abzug aus Afghanistan - SNA, 1920, 24.06.2021
Afghanistan
Geheimdienstler warnen vor Sturz afghanischer Regierung sechs Monate nach US-Truppenabzug

US-Truppenabzug nach über 18 Jahren Krieg

Die Vereinigten Staaten hatten unter Donald Trump 2020 ein Friedensabkommen mit den Taliban unterzeichnet – das erste Abkommen dieser Art seit mehr als 18 Kriegsjahren. Die Vereinbarung sieht unter anderem den Abzug amerikanischer Truppen aus Afghanistan binnen 14 Monaten und die Aufnahme von innerafghanischen Gesprächen mit dem Ziel des Gefangenenaustauschs vor. Der Truppenabzug sollte gemäß der Vereinbarung bis zum 1. Mai dieses Jahres abgeschlossen werden. Durch die Verschiebung der Abzugsfrist auf den 11. September verstößt die Biden-Regierung jedoch gegen die Vereinbarung.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала