Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Hätte hier mutigeren Schritt gewünscht“: Merkel scheitert mit Vorschlag zu EU-Gipfel mit Russland

© SNA / Wladimir SergejewFlagge Russlands und der EU
Flagge Russlands und der EU - SNA, 1920, 25.06.2021
Abonnieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich laut internationalen Nachrichtenagenturen beim EU-Gipfel nicht mit dem Vorschlag durchsetzen können, auch wieder Spitzentreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ins Auge zu fassen.
Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron hatten beim EU-Gipfel Vorschläge vorgelegt, um die Zusammenarbeit mit Russland neu zu strukturieren. Dazu gehören einerseits härtere, koordinierte Sanktionen gegen das Land, andererseits aber auch die Option auf EU-Spitzentreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.
Der britische Premierminister Boris Johnson - SNA, 1920, 25.06.2021
Johnson beschloss „Defender”-Fahrt vor Krim-Küste – trotz Unmuts seines Außenministers
Viele EU-Staaten hatten jedoch Bedenken hinsichtlich des Vorschlags, dass man nach dem Vorbild der USA auch auf oberster Ebene wieder Gespräche führen sollte. US-Staatschef Joe Biden hatte am 16. Juni seinen russischen Amtskollegen in Genf getroffen. Einen EU-Russland-Gipfel hatte es zuletzt 2007 im finnischen Turku gegeben.
„Man konnte sich heute nicht darauf einigen, dass wir uns auf Leitungsebene, also auf Chefebene, treffen“, sagte Merkel laut Reuters nach den Beratungen am frühen Freitagmorgen.
Für sie sei wichtig, dass der Dialog mit Moskau erhalten bleibe. An Formaten und Bedingungen dafür werde nun gearbeitet.
„Ich persönlich hätte mir hier einen mutigeren Schritt gewünscht.“
Geschäftsfrau (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.06.2021
Deutsche Wirtschaft glaubt wieder an Russland – die seit Jahren positivste AHK-Geschäftsklimaumfrage
Vor allem die osteuropäischen Länder wie Polen sind für eine härtere Gangart gegen Russland und hatten bereits vor dem EU-Treffen ein Gipfeltreffen abgelehnt. Aber auch der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hatte gesagt, dass er an solch einem Treffen aller 27 EU-Staats- und Regierungschefs mit Putin nicht teilnehmen werde. Moskau hatte den Vorschlag dagegen begrüßt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала