Lage in Würzburg nach Messerangriff mit Toten und Verletzten

In der bayerischen Stadt Würzburg hat am Freitag ein 24-jähriger Mann Passanten mit einem Messer angegriffen. Drei Menschen kamen ums Leben.
Der Verdächtige der Messerattacke war laut Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) bereits vor der Tat polizeibekannt.
Der Somalier habe einen Migrationshintergrund, sei seit fünf Jahren im Land und in psychiatrischer Behandlung gewesen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала