Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

WHO ändert Einstellung gegenüber Corona-Impfungen bei Kindern

© REUTERS / Denis BalibouseWorld Health Organization (WHO)
World Health Organization (WHO) - SNA, 1920, 24.06.2021
Abonnieren
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat auf ihrer offiziellen Webseite eine neue Fassung von Covid-19-Empfehlungen für das Publikum veröffentlicht.
In seinem Schreiben erkennt das Gremium erstmals an, dass auch Kinder gegen das Virus Sars-Cov-2 geimpft werden können, allerdings in dem Fall, dass sie zu einer Risikogruppe gehören, bei der die Erkrankung schwer verlaufen könne. Sonst sei es weniger dringend, Kinder zu impfen, als ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen und Gesundheitspersonal.
Ein 17-Jähriger mit Morbus Crohn-Erkrankung während einer Corona-Impfung in der Skippack-Apotheke in Pennsylvania.  - SNA, 1920, 23.06.2021
Auch bei über 300 Jugendlichen: US-Gremium prüft Fälle von Herzentzündungen nach mRNA-Impfstoffen
Laut der WHO sind mehr Angaben über die Verwendung unterschiedlicher Covid-19-Vakzinen bei Kindern erforderlich, um generelle Empfehlungen über Corona-Impfungen für sie zu machen. Die Organisation betonte, dass an Covid-19 erkrankte Kinder und Jugendliche normalerweise mildere Symptome zeigen.
Experten von der Strategischen Beratergruppe (SAGE) der WHO bezeichneten den von den Konzernen Pfizer und Biontech entwickelten Impfstoff als passend für Kinder ab zwölf Jahren. Die Empfehlungen werden laut der Organisation bei neuen Angaben aktualisiert, oder wenn die epidemiologische Situation sich ändert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала