Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Feinstaubbelastung: Berlin hat die dreckigste Luft Deutschlands

© AP Photo / Markus SchreiberWohnblöcke im Bezirk Mitte, Berlin
Wohnblöcke im Bezirk Mitte, Berlin - SNA, 1920, 24.06.2021
Abonnieren
Die Europäische Umweltbehörde hat die Feinstaubbelastung in europäischen Städten gemessen und das Ranking der Städte mit der saubersten und der schmutzigsten Luft auf der offiziellen Webseite der Behörde veröffentlicht.
Das Dashboard spiegelt die Luftbelastung mit Schwebstaubteilchen wider, deren Durchmesser kleiner ist als 2,5 µm (1 µm=1/1000 mm). Sie können also tiefer in den Atemtrakt – bis in die Lungenbläschen selbst – gelangen.
Für PM 2,5 (particulate matter) legte die EU Jahresgrenzwerte von 25 μg/m3 in der Außenluft fest, hieß es von der Umweltbehörde. In ihrem Ranking wurde die Luftqualität bei 10 μg/m3 und niedrigeren Werten in den Städten als „gut“ markiert. Von 15 μg/m3 und höher gilt die Luftqualität demnach als „schlecht“ oder „sehr schlecht“.
Den Angaben zufolge hat das schwedische Umeå unter den europäischen Städten die sauberste Luft. In dem Ort mit 117.137 Einwohnern liegen 3,7 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter in der Atemluft.
Zu den europäischen Städten mit der saubersten Luft gehören laut der Umweltbehörde außerdem Tampere (Tammerfors) in Finnland und Funchai in Portugal. Zu den Top-Zehn-Städten im Ranking gehören mehrere schwedische und estnische Städte, darunter auch die Hauptstädte Tallinn und Stockholm, sowie eine norwegische und eine spanische Stadt.
Die sauberste Luft aller Großstädte in Deutschland hat laut den Angaben Göttingen, wo Werte von 7,3 μg/m3 gemessen wurden. Im gesamten europäischen Vergleich hat die niedersächsische Stadt mit 116.050 Einwohnern den 29. Platz inne. Ebenfalls gut war die Luftqualität in Freiburg (Breisgau), Darmstadt, Lübeck und Hannover.
Gewitter (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.06.2021
Österreich
Schwere Unwetter richten in Österreich Millionenschaden an
Berlin hat den Informationen zufolge unter allen deutschen Städten die dreckigste Luft, die Werte liegen allerdings mit 13,1 μg/m3 im Normbereich. Eine hohe Luftbelastung wurde außerdem in Gelsenkirchen, Passau, Nürnberg und Speyer festgestellt.
Die europaweit am stärksten mit Feinstaub belastete Stadt ist Nowy Sacz in Polen mit im Jahresschnitt rund 27,3 Mikrogramm pro Kubikmeter. Eine weitere polnische Stadt – Zgierz – hat ebenso Werte über der Norm von 25 μg/m3, so wie auch die italienischen Städte Cremona und Vicenza sowie das kroatische Slavonski Brod.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала