Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

EM-Spiel Deutschland – Ungarn: Trotz ruhiger Lage mehrere Festnahmen

© AP Photo / Matthias Schrader/PoolPolizeikräfte erinnern Fans an das Tragen von Gesichtsmasken vor dem Spiel
Polizeikräfte erinnern Fans an das Tragen von Gesichtsmasken vor dem Spiel - SNA, 1920, 24.06.2021
Abonnieren
Die Polizei in München hat von mehreren Festnahmen rund um das letzte EM-Vorrundenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn am Mittwoch berichtet. Darüber informiert die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag.
Wegen abgebrannter Pyrotechnik, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen nahm die Polizei nach eigenen Angaben mehrere Menschen rund um das EM-Spiel Deutschland-Ungarn in der bayrischen Hauptstadt fest. Im Bereich Garching bei München wurde zudem ein 46-Jähriger verhaftet, weil er eine Drohne in die Flugverbotszone rund um das Stadion steuerte.
Euro 2020: Fußballfans sehen das Deutschland-Ungarn-Spiel in Berlin
Die Polizei schätzte die Lage jedoch als „relativ ruhig“ ein. Zum Einsatz sollen rund 1500 Polizisten gekommen sein. „Ohne größere Probleme“ verließen auch die Fans nach dem Spiel das Areal. Nennenswerte Störungen in der Innenstadt seien auch nicht bekannt geworden.
Das Spiel der beiden Nationalmannschaften endete unentschieden (2:2). Deutschland holte hierdurch vier Punkte, landete auf dem Platz zwei in der Gruppe und schaffte es zu Playoffs. Ungarn nahm den letzten Platz ein, sodass die Mannschaft nun aus dem Turnier ausscheiden muss.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала