Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Schwere Unwetter richten in Österreich Millionenschaden an

© CC0 / pixel2013 / PixabayGewitter (Symbolbild)
Gewitter (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.06.2021
Abonnieren
Unwetter haben in Österreich für großflächigen Schaden gesorgt. Dabei beschädigte insbesondere großkörniger Hagel Gebäude, Autos und Kulturen aus der Landwirtschaft. Es kam auch zu Überflutungen von Straßen und umgerissenen Bäumen.
In Österreich haben Unwetter mit großen Hagelkörnern zahlreiche Gebäude und Autos beschädigt. In der Landwirtschaft sei binnen 24 Stunden ein Rekordschaden von 22 Millionen Euro entstanden, sagte ein Sprecher der Österreichischen Hagelversicherung im Österreichischen Rundfunk (ORF). Die Gewitterfront mit bis zu hühnereigroßen Hagelkörnern habe eine Fläche von 40.000 Hektar Acker-, Obst- und Gemüsekulturen sowie Grünland schwer geschädigt. „Binnen weniger Minuten wurden landwirtschaftliche Kulturen regelrecht gehäckselt“, sagte ein Sprecher.
Die Gewitter waren am Dienstagabend über das Salzkammergut und Oberösterreich gezogen. Teilweise wurden Schneepflüge eingesetzt, um die Straßen von den Hagelmassen zu räumen. Die Feuerwehr und andere Helfer rückten zu zahlreichen Einsätzen aus. Auf Videos ist zu sehen, wie sich Straßen durch die Wassermassen in Flüsse verwandeln. Auch der Zugverkehr wurde behindert. Zahlreiche Bäume wurden vom Sturm umgerissen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала