Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Münchner Rathaus hisst Regenbogenflaggen

Abonnieren
Das Münchner Rathaus hisst am Mittwoch, 23. Juni, Regenbogenflaggen zur Unterstützung für die LGBTQ+-Community und als Reaktion auf die Weigerung der UEFA, die Münchner Allianz-Arena während des Euro 2020-Spiels zwischen Deutschland und Ungarn in Regenbogenfarben zu beleuchten.
Die von der Stadtverwaltung geplante Beleuchtung des Stadions war als Reaktion auf ein vom ungarischen Parlament verabschiedetes Gesetz gedacht, das die „Förderung” von Homosexualität und Geschlechtsumwandlung bei Menschen unter 18 Jahren verbietet. In einer Erklärung begründete die UEFA die Ablehnung damit, dass man eine neutrale Haltung in Bezug auf den "politischen Kontext" der Anfrage einnehmen wolle.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала