Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

China will Corona-Grenzkontrollen für ein weiteres Jahr beibehalten – Medien

© CC0 / Skitterphoto / PixabayFlughafen (Symbolbild)
Flughafen (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.06.2021
Abonnieren
Aus Angst vor der Entstehung neuer Corona-Varianten will China die Grenzbeschränkungen für mindestens ein weiteres Jahr aufrechterhalten. Dies berichtet das „Wall Street Journal“ am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.
Dieser vorläufige Zeitplan für die zweite Jahreshälfte 2022 sei Mitte Mai während einer Sitzung des chinesischen Kabinetts oder Staatsrates festgelegt worden, hieß es in dem Bericht.
Die vorsichtige Haltung der Regierung beruhe auf zwei Ereignissen, die die Beamten im nächsten Jahr unbedingt reibungslos ablaufen lassen möchten: die Olympischen Winterspiele im Februar und ein einmal im Jahrzehnt stattfindender Machtwechsel innerhalb der regierenden Kommunistischen Partei Chinas gegen Ende des Jahres.
Seit dem Covid-19-Ausbruch hat China die Verkehrsverbindungen mit anderen Ländern stark reduziert. Außerdem unterliegen derzeit Reisende, unabhängig von ihrer Nationalität, vor der Reise strengen Anforderungen, darunter mehrere medizinische Tests und strenge Quarantäneregeln bei der Einreise.
Die Zahl der täglich gemeldeten Fälle im Land ist derzeit weitaus geringer als in anderen großen Ländern. Am Montag seien 25 neue Corona-Fälle auf dem Festland gemeldet worden, von denen 23 importierte Infektionen gewesen seien, teilte die Nationale Gesundheitskommission am Dienstag mit. In China sind bereits mehr eine Milliarde Impfdosen verabreicht worden.
Flughafen in Wuhan während der Pandemie  - SNA, 1920, 20.06.2021
Daten zu Corona-Ursprung übergeben: Chinesischer Beamter soll in USA geflohen sein – Medien
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала