Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kubanischer Impfstoff „Soberana 02“ weist Wirksamkeit von 62 Prozent auf

© AP Photo / Ramon EspinosaDer kubanische Impfstoffkandidat Soberana 02
Der kubanische Impfstoffkandidat Soberana 02 - SNA, 1920, 20.06.2021
Abonnieren
Der auf Kuba entwickelte Corona-Impfstoff Soberana 02 hat nach Angaben des Biotechunternehmens Biocubafarma eine Wirksamkeit von 62 Prozent aufgewiesen. Dies geht aus einer Twitter-Mitteilung der Firma hervor. Dabei seien zwei der drei vorgesehenen Impfdosen verabreicht worden.
„Nur zwei Dosen von Soberana 02 erreichten eine 62-prozentige Wirksamkeit“, hieß es in der Mitteilung.
Somit sei der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Impfstoffe geforderte Wert der Wirksamkeit von 50 Prozent überstiegen, betonte der Staatspräsident der Republik Kuba, Miguel Díaz-Canel.
Nach Angaben des Gesundheitsministeriums haben mehr als 4,3 Millionen Menschen an Tests der Impfstoffkandidaten Soberana 02 und Abdala teilgenommen. Seit dem 4. Juni wird in zwei Provinzen des Landes das Vakzin Soberana Plus getestet, das aus drei Impfstoffdosen besteht.
Laut Vicente Vérez, dem Chef des epidemiologischen Forschungsinstituts, „Instituto Finlay de Vacunas“, das den Impfstoff entwickelt hat, soll die Vakzinierung mit drei Impfstoffdosen noch vielversprechender sein:
„In ein paar Wochen sollen wir die Ergebnisse für die Wirksamkeit mit drei Dosen haben, von denen wir erwarten, dass sie überragend sind“, zitiert ihn die Nachrichtenagentur Reuters.
Auf der Karibikinsel wurden bislang fünf Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 entwickelt: Soberana 01, Soberana 02, Soberana Plus (hergestellt von dem Instituto Finlay de Vacunas,), Abdala und Mambisa (produziert vom kubanischen Zentrum für Gentechnologie und Biotechnologie CIGB). Die Impfstoffkandidaten Soberana 02 und Abdala befinden sich in der dritten und letzten Testphase.
Forschungslabor in Havana, in der ein Corona-Impfstoff entwickelt wird - SNA, 1920, 01.03.2021
Als erstes Land in Lateinamerika: Kuba entwickelt eigenen Corona-Impfstoff
Die Unternehmensgruppe Biocubafarma will bis spätestens August eine Anzahl von Impfdosen herstellen, die für die Vakzinierung der gesamten Bevölkerung des Landes ausreichend wäre.
Mehrere lateinamerikanische Länder hatten Interesse am Kauf von Kubas Impfstoffen bekundet.
Kuba hat sich dafür entschieden, keine ausländischen Vakzine zu erwerben. Zudem ist das Land kein Mitglied des WHO-Covax-Mechanismus, der Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen Zugang zu den Impfstoffen verschaffen soll.
Seit Beginn der Pandemie wurden in Kuba nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mehr als 163.000 Covid-19-Infektionen und 1124 Corona-Tote verzeichnet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала