Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach siegreichem EM-Spiel: AfD-Politiker regt sich über „Schwuchtelbinde“ von Manuel Neuer auf

© AFP 2021 / Philipp Guelland Torwart Manuel Neuer mit einer Regenbogen-Binde
Torwart Manuel Neuer mit einer Regenbogen-Binde  - SNA, 1920, 20.06.2021
Abonnieren
Nach dem überragenden Sieg der deutschen Nationalelf gegen Portugal herrscht allgemeine Euphorie. AfD-Politiker Uwe Junge hingegen ist weniger begeistert: In einem inzwischen gelöschten Tweet hat er sich abfällig über die Regenbogen-Kapitänsbinde von Torhüter Manuel Neuer geäußert. Kritik folgte prompt – auch aus der eigenen Partei.
Der ehemalige Fraktionschef der AfD in Rheinland-Pfalz schrieb auf Twitter:
„Münchener Arena soll beim Ungarn-Spiel in Regenbogenfarben leuchten und Neuer trägt die Schwuchtelbinde statt unsere Nationalfarben. Jetzt fehlt noch der Kniefall und ihr werdet immer mehr Fans verlieren. Muss man sich leisten können.“
Die Reaktion der Politiker ließ nicht lange auf sich warten. AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach etwa übten Kritik an dem Verhalten des Politikers.
„Das ist nicht die AfD. Uwe Junge wird sich die Partei demnächst von außen anschauen dürfen. Übrigens: Der Nationalelf herzlichen Glückwunsch zum grandiosen 4:2 Sieg gegen Portugal!“, schreibt Weidel auf Facebook.
Karl Lauterbach reagierte wiederum auf Junges Äußerung wie folgt:
Das ungarische Parlament hatte am Dienstag ein Gesetz gebilligt, das als besonderes Anliegen von Ministerpräsident Viktor Orban gilt und die Informationsrechte von Jugendlichen in Hinblick auf Homosexualität und Transsexualität einschränkt. Daraufhin hatte sich der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) dafür eingesetzt, dass die Münchner EM-Arena beim Gruppenfinale am Mittwoch gegen Ungarn in Regenbogenfarben erleuchtet werden solle.
Deutschland bezwingt Portugal bei Fußball-EM, 19. Juni 2021 - SNA, 1920, 19.06.2021
Deutschland bezwingt Portugal bei Fußball-EM mit 4:2

Reaktionen im Netz

Auch Twitter-Nutzer reagierten mit Empörung auf den Beitrag des AfD-Politikers.
„Unwürdig“, „unterirdisch“, hieß es in einem Kommentar. Ein anderer User schreibt: „Ihr Sohn leistet seinen Reservedienst in der gleichen Einheit wie ich. Ich kann nur hoffen, dass er sich als Offizier und als Mensch für Sie ebenso schämt wie ich! Diese Äußerungen sind auf jeder Ebene unwürdig“.
Eine weitere Reaktion war: „Für diese unterirdischen Bemerkungen sollte man Ihnen die Pensionsansprüche entziehen. Dass sie ein Mandat erhalten haben, ist mehr als verstörend.“ Mittweile wurde der Tweet des AfD-Politikers gelöscht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала