Erneut Journalist in Mexiko getötet

© AP Photo / Marco UgartePolizei in Mexiko
Polizei in Mexiko - SNA, 1920, 18.06.2021
Die Medienschaffenden in Mexiko leben gefährlich: Am Donnerstag wurde dort ein weiterer Reporter erschossen. Bereits 2020 waren in dem lateinamerikanischen Land laut der Organisation Reporter ohne Grenzen acht Journalisten wegen oder bei ihrer Arbeit getötet worden.
Gustavo Sánchez wurde am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in der Nähe der Pazifikküste im Süden des Landes von Unbekannten erschossen, wie die Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaates Oaxaca laut DPA mitteilte. Der Lokalreporter und eine andere Person seien unter Beschuss genommen worden, als sie per Motorrad unterwegs waren. Zum Zustand und der Identität der zweiten Person gab es zunächst keine Angaben.
Schwerer Zugunglück in Mexiko, San Isidro Mazatepec in Tala, Bundesstaat Jalisco, 15. Juni 2021 - SNA, 1920, 15.06.2021
Drei Verletzte und ein Toter bei Zugunglück in Mexiko – Foto und Video
Sánchez, der für Online-Medien in der Isthmus-Region von Oaxaca über Lokalnachrichten berichtete, hatte nach Angaben mehrerer Organisationen zum Schutz von Journalisten vergangenen Juli bereits ein Attentat überlebt und danach wegen weiterer Drohungen die Behörden um Schutz gebeten.
Reporter ohne Grenzen verurteilte auf Twitter die Tat aufs Schärfste. Nach Angaben der Organisation wurden im vergangenen Jahr in Mexiko acht Medienschaffende wegen oder bei ihrer Arbeit getötet – mehr als in jedem anderen Staat.
Immerhin wurde am Donnerstag der Mörder eines 2017 erschossenen Journalisten zu 32 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Zwei Tage davor war ein ehemaliger Bürgermeister wegen Beteiligung am Mord an einer Journalistin zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden.
In Mexiko gibt es laut DPA mit rund 126 Millionen Einwohnern im Schnitt fast 100 Morde am Tag – in Deutschland waren es im gesamten vergangenen Jahr 245. Aufgeklärt werden die allermeisten Taten in Mexiko nie.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала