Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mann stürmt prokurdisches Parteibüro in der Türkei – und tötet Frau

© CC0 / FreeVisionPic / PixabayPolizeiabsperrung (Symbolbild)
Polizeiabsperrung (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.06.2021
Abonnieren
Ein Mann ist am Donnerstag in ein lokales Büro der wichtigsten pro-kurdischen Partei der Türkei gestürmt und hat dabei eine 20-jährige Frau erschossen, meldet Reuters.
Der Vorfall ereignete sich demnach im Büro der Demokratischen Volkspartei (HDP) in der westlichen Stadt Izmir. Der Angreifer sei ein ehemaliger Angestellter im Gesundheitswesen Ende 20. Der Täter, der von der örtlichen Polizei als Onur Gencer identifiziert wurde, habe versucht, das Gebäude in Brand zu setzen, bevor er die Frau tötete. Diese Aktion sei aus Hass auf die verbotene militante Gruppe der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) durchgeführt worden, erklärte er gegenüber der Polizei. Die HDP bestreitet ihrerseits jegliche Verbindungen zu Militanten.
In einer Erklärung auf Twitter verurteilte der Sprecher der regierenden AK-Partei, Omer Celik, den Angriff und sagte, die Türkei werde „niemals zulassen, dass solche Provokationen ihren Frieden stören“.
Die getötete Frau Deniz Poyraz habe an dem Tag eine Schicht für ihre Mutter im Büro übernommen. Ihre Mutter habe „Faschisten“ für den Mord ihrer Tochter verantwortlich gemacht.
Die PKK wird von der Türkei, den USA und der Europäischen Union als Terrorgruppe bezeichnet. Sie kämpft seit 1984 im überwiegend kurdischen Südosten der Türkei gegen den Staat. Mehr als 40.000 Menschen kamen in dem Konflikt ums Leben.
 Kriminalität (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.02.2021
Prozess wegen Anschlägen auf türkische Einrichtungen in Waldkraiburg beginnt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала