Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gefährliche Pilzinfektion in Indien: erster Fall von grünem Schimmel

Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.06.2021
Abonnieren
Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh ist der erste Fall von grünem Schimmel, einer Pilzinfektion, entdeckt worden, sagte Prof. Dr. Ravi Dosi vom Institut für medizinische Wissenschaften „Sri Aurobindo“, gegenüber der Zeitung „Times of India“.
Die indischen Behörden hatten zuvor über mehr als 31.200 Patienten berichtet, die an Mucormycosis, oder schwarzem Schimmel, erkrankt sind, sowie über mehrere Fälle von Aspergillus – weißem Schimmel. Später wurde eine dritte Schimmelvariante – die Kombination von gelbem, schwarzem und weißem Schimmel – entdeckt.
„Die Lunge des Patienten ist von grünem Schimmel (Pilz der Art Aspergillus) infiziert. Das ist der erste Fall von grünem Schimmel in Madhya Pradesh. Ich bin mir jedoch nicht sicher bezüglich des ganzen Landes“, sagte der Lungenarzt.
Mit schwarzem Pilz infizierte Patienten werden in einem  Krankenhaus in der indischen Stadt Hyderabad behandelt  - SNA, 1920, 20.05.2021
Tödliche Pilzinfektion: Zwei indische Bundesstaaten melden Ausbruch von Mukormykose-Epidemie
Ihm zufolge wurde der 34-jährige Patient mit 90-prozentigen Lungenschäden infolge des Coronavirus in die Klinik gebracht.
Die Häufigkeit von Fällen von schwarzem Schimmel ist in Indien in den zurückliegenden drei Wochen um 150 Prozent gestiegen. Nach vorliegenden Angaben ist der Bundesstaat Maharashtra am stärksten davon betroffen. Dort wurden 7057 Ansteckungen und mehr als 600 Todesfälle registriert.
Mucormycosis breitet sich wegen einer Kombination von Faktoren rasch aus: Es sind dies die Immunschwäche bei Coronavirus-Infizierten, ein Mangel an Antipilzmitteln, Hygienewidrigkeit und die Überlastung des einheimischen Gesundheitssystems.........
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала