Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Republikaner im US-Kongress bestehen auf weiteren Sanktionen gegen Moskau wegen C-Waffen

© AP Photo / J. Scott ApplewhiteDas Kapitol, Sitz des US-Kongresses. washington, 14. Juni 2021
Das Kapitol, Sitz des US-Kongresses. washington, 14. Juni 2021 - SNA, 1920, 16.06.2021
Abonnieren
Zwei Republikaner im US-Kongress – Michael MacColl und James Risch – haben Präsident Joe Biden aufgerufen, ein zweites Paket von Sanktionen gegen Russland wegen chemischer Waffen in Kraft zu setzen.

„Ohne diese verbindlichen Sanktionen würde Ihre Administration wohl die beste Möglichkeit verpassen, Russland wegen seiner Verstöße zu ahnden“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Mitglieder des Repräsentantenhauses.

Bauarbeiten für die Gaspipeline Nord Stream 2 in Deutschland - SNA, 1920, 16.06.2021
Zeitung: Biden weist Forderung von US-Außenamt nach Sanktionen gegen Nord Stream 2 ab
Die EU hatte Anfang März im Zusammenhang mit der Festnahme des Oppositionellen Alexej Nawalny Sanktionen gegen Moskau wegen der Verletzung der Menschenrechte verhängt. Danach beschlossen die USA Einschränkungen gegen 14 russische Einrichtungen – „wegen der Produktion biologischer und chemischer Waffen“. Moskau weist jegliche Anschuldigungen vehement zurück.
Das zweite US-Sanktionspaket im Zusammenhang mit Chemiewaffen sollte bis zum 2. Juni dieses Jahres folgen, blieb allerdings aus.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала