Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Anschlag auf Militärbasis in Kolumbien – Dutzende Verletzte

© AFP 2021 / SCHNEYDER MENDOZAAnschlag auf Militärbasis in Cucuta, Kolumbien
Anschlag auf Militärbasis in Cucuta, Kolumbien  - SNA, 1920, 16.06.2021
Abonnieren
Bei einem Anschlag auf einen Militärstützpunkt im Osten Kolumbiens am Dienstagnachmittag sind mindestens 36 Menschen verletzt worden. Lokalen Zeitungen zufolge hatten unbekannte Täter auf dem Gelände der 30. Brigade in Cúcuta eine Autobombe gezündet.
Der kolumbianische Verteidigungsminister Diego Molano bezeichnete die Explosion als „abscheulichen Terroranschlag“, der auf die Soldaten des Landes abzielte. Unter den Verletzten seien auch zwei Zivilisten, sagte er weiter. Laut dem Minister könnte hinter dem Anschlag die Nationale Befreiungsarmee ELN stecken. Vorläufigen Erkenntnissen zufolge haben zwei Personen einen mit Sprengsätzen beladenen Toyota-Geländewagen auf den Stützpunkt gefahren - innerhalb von wenigen Minuten kam es zu zwei schweren Explosionen.
„Die erste Hypothese ist, dass hinter dieser Tat die ELN steht“, sagte Molano. Es werde aber auch die Beteiligung von Splittergruppen der Guerillaorganisation Farc geprüft.
Die ELN ist mit rund 1 500 Mitgliedern die einzige in Kolumbien gebliebene Rebellengruppe, nachdem die Regierung im November 2016 ein Friedensabkommen mit den ‚Revolutionären Streitkräften Kolumbiens“ (Farc) geschlossen hatte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала