Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Herzstillstand und Wiederbelebung: Christian Eriksen meldet sich bei seinen Fans

© REUTERS / CATHERINE IVILLFußballfan zeigt seine Unterstützung für Christian Eriksen
Fußballfan zeigt seine Unterstützung für Christian Eriksen - SNA, 1920, 15.06.2021
Abonnieren
Am Dienstag hat sich der dänische Nationalspieler Christian Eriksen über Instagram aus dem Krankenhaus gemeldet. Mit einem Lächeln und Daumen nach oben grüßte er seine Follower und schrieb: „Ich fühle mich okay.“
Nach dem Schock vom Samstag kann die Fußballwelt ein wenig aufatmen. Der dänische Nationalspieler Christian Eriksen, der im Spiel gegen Finnland einen Herzstillstand erlitten hatte, meldet sich gut gelaunt auf Instagram zurück.
„Vielen Dank für eure lieben und großartigen Grüße und Nachrichten aus der ganzen Welt. Das bedeutet mir und meiner Familie sehr viel. Mir geht es gut – den Umständen entsprechend. Ich muss noch einige Untersuchungen im Krankenhaus hinter mich bringen, aber ich fühle mich okay. Jetzt werde ich die Jungs vom dänischen Team in den nächsten Matches anfeuern. Spielt für ganz Dänemark.“
Am Samstag war der 29-Jährige beim Auftaktspiel gegen Finnland plötzlich zusammengebrochen und musste nach einem Herzstillstand auf dem Platz wiederbelebt werden. „Wir mussten mit Herzmassage und Schockgeber beginnen, weil er weg war“, erklärte der dänische Mannschaftsarzt Morten Bösen. Was den Herzstillstand verursacht hatte, war laut Sport 1 am Montag weiter unklar, ebenso wie die Frage, ob Eriksen langfristige gesundheitliche Schäden davontragen wird. Wie der dänische Verband DBU mitteilte, wird der Spieler für weitere Untersuchungen noch einige Tage im Krankenhaus bleiben.
Nach Eriksens Zusammenbruch und einer Spielunterbrechung war die Partie fortgesetzt worden und ging mit einer 0:1 Niederlage für Dänemark aus. Im Nachhinein hat es für die Entscheidung weiterzuspielen, viel Kritik an der UEFA gegeben. Auch, dass die Spieler selbst die Entscheidung treffen mussten. „Es war keine Situation, in der wir hätten landen sollen. Es hätten andere Leute diese Entscheidung treffen müssen“, zitiert Sport 1 den dänischen Nationalspieler Kasper Schmeichel. Er hoffe, „die UEFA hat daraus etwas gelernt“. Nationaltrainer Kasper Hjulmand sagte mit einem Tag Abstand am Sonntag: „Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass wir wieder auf dem Platz hätten sein sollen.“
Fußballfans zeigen ihre Unterstützung für Christian Eriksen - SNA, 1920, 14.06.2021
Berater berichtet: Eriksen „scherzt und ist guter Stimmung“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала