Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Strukturreform soll österreichische Heeresführung „verschlanken“

CC BY 4.0 / Bwag / Wikimedia Commons (cropped)Sitz des österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung in der Rossauer Kaserne (Symbolbild)
Sitz des österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung in der Rossauer Kaserne (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.06.2021
Abonnieren
Österreich will seine Heeresführung und das Verteidigungsministerium zeitnah neugestalten. Darüber informiert der Österreichische Rundfunk (ORF) unter Verweis auf die Österreichische Presseagentur (APA) am Montag.
Insbesondere soll die Struktur der Verwaltung reformiert und womöglich „verschlankt“ werden. Die Zentralstelle des Bundesministeriums für Landesverteidigung, die bislang über fünf Sektionen verfügte, soll nach ORF-Angaben auf drei reduziert werden. Zwei davon werden zukünftig von Zivilisten geführt.
Herbert Kickl - SNA, 1920, 07.06.2021
FPÖ-Präsidium entscheidet: Kickl wird neuer Parteichef
Der Generalstab der Heeresführung soll gleichzeitig Teil des Ministeriums und des Bundesheeres sein, so der ORF. Dieser besteht aktuell aus acht weiteren Direktionen, in denen alle Bereiche des Heeres unterteilt seien, von Logistik über Nachrichtendienste, Luft- und Landstreitkräfte bis zu Beschaffung und Gesundheitswesen.
Ein Reformprojekt, das vom Generalsekretär der Verteidigungsministerin, Dieter Kandlhofer, ausgearbeitet wurde, soll dem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen laut ORF-Informationen diese Woche vorgelegt werden, vor der Vorstellung gegenüber der Öffentlichkeit.
Kandlhofer soll auch eine der beiden zivilen Sektionen leiten. Man rechnet damit, dass der Generalstabschef Robert Brieger seine Funktion behalte, bis er als Leiter des Militärausschusses der Europäischen Union im Mai 2022 nach Brüssel wechseln werde, so der ORF.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала