Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nato-Mitgliedschaft für die Ukraine: Kiew will mehr Klarheit von Washington

© SNA / Michail MarkiwUkraine und Nato (Symbolbild)
Ukraine und Nato (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.06.2021
Abonnieren
Laut dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenski braucht Kiew ein klares „Ja“ oder „Nein“ von US-Präsident Joe Biden in der Frage des Nato-Mitgliedschaftsaktionsplans für die Ukraine.
Außerdem sollten die Vereinigten Staaten der Ukraine wirtschaftliche Unterstützung gewähren, sagte Selenski am Montag gegenüber Reuters.
Selenski zufolge sind die meisten russischen Truppen, die im Frühjahr in Gebiete nahe der ukrainischen Grenze verlegt wurden, nicht abgezogen worden. Zudem zögere Moskau mit einem Treffen zwischen ihm und Präsident Wladimir Putin ohne klaren Grund, so Selenski weiter.
In einem Telefongespräch Anfang Juni hatte US-Präsident Joe Biden seinem ukrainischen Amtskollegen „maximale Sicherheitsgarantien“ für Kiew versprochen. Zudem brachten Biden und Selenski Perspektiven eines Nato-Beitritts der Ukraine als „ein wichtiges Instrument zur Stärkung der Sicherheit“ zur Sprache. Seitdem pocht Selenski auf eine konkrete Beitrittsperspektive seines Landes zu der Allianz.
Nato-Emblem - SNA, 1920, 11.06.2021
Nato-Gipfel 2021: Schafft die Ukraine ihre Mitgliedschaft? – Expertenmeinungen
Auch der russische Präsident Wladimir Putin schließt einen Nato-Beitritt der Ukraine nicht aus. Ihm zufolge ist es durchaus vorstellbar, dass die Nato-Beitrittspläne der Ukraine auf der Agenda stünden. In jedem Fall habe bislang niemand „Nein“ gesagt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала