Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kiews Präsidentenregiment nimmt an Begräbnis von SS-Mitglied teil

© SNA / Stringer / Zur BilddatenbankUkrainische Staatsflaggen in Kiew (Archiv)
Ukrainische Staatsflaggen in Kiew (Archiv) - SNA, 1920, 14.06.2021
Abonnieren
An dem Begräbnis eines ehemaligen Mitglieds der galizischen SS-Division Nr. 1 hat in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nach Angaben eines Parlamentsabgeordneten das Präsidentenregiment teilgenommen.
In seinem Beitrag auf Telegram teilte Maxim Buschanskij von der ukrainischen Partei „Diener des Volkes“ mit, die Trauerfeier habe am Sonntag stattgefunden. Er wies darauf hin, dass das Kabinett des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenski zuvor mit Kritik auf einen Marsch zum 78. Jahrestag der SS-Division „Galizien“ reagiert habe, der am 28. April in Kiew veranstaltet wurde.
Vorbereitung der Anlagen an der russischen Anlandestation für den Betrieb im Rahmen des Gaspipeline-Projekts Nord Stream 2 - SNA, 1920, 13.06.2021
Nord Stream 2: Ukraine will Entschädigung ins Spiel bringen
Der Politiker fragte weiter, wer dann das Präsidentenregiment zur Begräbnis des SS-Veteranen geschickt haben soll, und versprach, eine Anfrage an den ukrainischen Verteidigungsminister, den Stabschef der ukrainischen Streitkräfte sowie an den Hauptbefehlshaber des Heeres zu richten.

„Ich muss sagen, dass nicht jedes SS-Mitglied unter Teilnahme des Präsidentenregiments und mit gesenkten Staatsflaggen der Ukraine beerdigt wird“, schrieb Buschanskij am Sonntagabend auf Telegram und veröffentlichte Fotos von der Zeremonie.

Division „Galizien“

Die Waffen-SS-Division „Galizien“ wurde 1943 aus ukrainischen freiwilligen Nationalisten in Lemberg (jetzt Lwiw) gegründet. Im Juni 1944 wurde die Division der 1. Panzerarmee der Wehrmacht unterstellt und geriet in den Kessel bei Brody. Dabei wurde die Division von den Einheiten der 1. Ukrainischen Front der Roten Armee vollständig zerschlagen.
Stalingrad nach deutschem Luftangriff, 1942 - SNA, 1920, 20.05.2021
Freundschaftsvertrag mit Russland: Ukrainischer Botschafter wirft Linke „Geschichtsklitterung“ vor
Aufgrund ihrer Beteiligung am Holocaust und zahlreichen Kriegsverbrechen wurde die Waffen-SS, der die Division „Galizien“ angehörte, 1946 vom Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg zur verbrecherischen Organisation erklärt.
Die Division „Galizien“ ist nach ukrainischem Recht verboten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала