Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zollbeamte finden Dino-Ei am Flughafen von Bergamo

© CC0 / Gary ToddDino-Ei (Archiv)
Dino-Ei (Archiv) - SNA, 1920, 14.06.2021
Abonnieren
Italienische Zollbeamte haben am Flughafen Orio al Serio in Bergamo laut Medienberichten ein Dinosaurier-Ei entdeckt.
Der Fund sei unter anderen Paketen aus Internet-Läden gemacht worden, schreibt am Samstag das „Giornale di Brescia“. Dabei sei ein Zertifikat entdeckt worden, das von einer Behörde herausgegeben worden sei, die es in der Wirklichkeit nicht gebe.
Homeoffice (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.06.2021
Zimmerpflanze in Neuseeland für mehr als 19.000 Dollar verkauft
Das Ei befand sich dem Blatt zufolge in einer „Einfassung“ aus Gestein und kam aus Malaysia, stammt allerdings allem Anschein nach aus China.
Fachleute von der Archäologie-Behörde der Regionen Bergamo und Brescia haben den Fund als versteinertes Ei eines Shunosaurus eingestuft, eine Gattung sauropoder Dinosaurier, deren fossile Überreste aus dem heutigen China stammen. Da der Empfänger der Sendung darauf laut der Zeitung verzichtete, sei das Ei in Staatseigentum übergegangen und werde in Zukunft weiter untersucht.
Gigantischer mit Wasser gefüllter Krater in Mexiko  - SNA, 1920, 04.06.2021
Rätselhafter Krater in Mexiko wird immer größer – und droht Haus zu verschlingen
Der Begriff „Shunosaurus“ kommt von dem Wort „Shu“, was ein alter Name für die chinesische Provinz Sichuan ist, in der die ersten Fossilien eines Shunosaurus entdeckt wurden. Diese Dinosaurierart trat im Mitteljura (Bathonium bis Callovium) vor 168,3 bis 163,5 Millionen Jahre auf. Mit einer Länge von neun bis zehn Metern und einem Gewicht von drei Tonnen war der Shunosaurus für einen Sauropoden relativ klein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала