Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

95. Geburtstag der Queen mit Parade im Kleinformat gefeiert – Fotos

© AP Photo / Chris JacksonDie britische Königin Elisabeth II. wohnt eine Militärparade anläßlich ihres 95. Geburtstags
Die britische  Königin Elisabeth II. wohnt eine  Militärparade anläßlich ihres  95. Geburtstags - SNA, 1920, 13.06.2021
Abonnieren
Die traditionelle Parade zu Ehren des Geburtstages der britischen Königin Elisabeth II. ist wegen der Corona-Pandemie bereits das zweite Mal in Folge in einem eingeschränkten Format abgehalten worden. Darüber berichten internationale Nachrichtenagenturen.
Bei der abgespeckten militärischen Zeremonie auf Schloss Windsor wurde die Königin, die ihren ersten offiziellen Geburtstag nach dem Tod ihres Ehemannes, Prinz Philip, vor zwei Monaten feierte, von ihrem Cousin Prinz Edward (85) begleitet.
Normalerweise marschieren bei der sogenannten Trooping the Colour, der jährlichen Parade zum offiziellen Geburtstag des britischen Monarchen, die seit mehr als 260 Jahren durchgeführt wird, Hunderte Soldaten der Gardedivision durch die Londoner Innenstadt. Solche Feierlichkeiten werden von Tausenden von Zuschauern besucht. Diesmal, wie auch im Vorjahr, musste die Veranstaltung wegen der Covid-19-Pandemie reduziert werden. Nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur nahmen an der Parade fast 275 Soldaten sowie 70 Pferde teil, im vergangenen Jahr waren es 85 Militärs. Bei der Parade hielten die Gardisten in ihren roten Uniformen und mit großen Bärenfellmützen den Corona-Abstand zueinander ein.
Am Ende der Zeremonie wurde die Königin mit Böllerschießen gefeiert: Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters feuerten 41 Kanonen der Royal Horse Artillery zu Ehren Ihrer Majestät. Auch Maschinen des Kunstflugteams der britischen Luftwaffe waren an der Veranstaltung beteiligt.
Sie fand einen Tag nach dem Empfang der Königin für die Staats- und Regierungschefs der G7-Gruppe in Cornwall, Südwestengland, statt, wo sie ein dreitägiges Gipfeltreffen abhalten. Am Sonntag soll die Königin auch US-Präsident Joe Biden und dessen Frau, Jill, zum Tee in Windsor treffen, bevor er für weitere Termine in Europa abreisen wird.
Bei der traditionellen Verleihung von Ehrungen, die ein Bestandteil des offiziellen Geburtstags der Königin darstellt, wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur AP jene ausgezeichnet, die an vorderster Front bei der Einführung von Corona-Impfstoffen in Großbritannien in den letzten Monaten beteiligt waren. So wurden Sarah Gilbert, Professorin für Vakzinologie an der Universität Oxford, die an der Entwicklung des Astrazeneca-Impfstoffs maßgeblich mitwirkte, und Kate Bingham, die ehemalige Leiterin der britischen Vaccines Taskforce, die für das erfolgreiche Beschaffungsprogramm des Landes verantwortlich ist, die Ritterwürde verliehen. Sie tragen fortan den Namenszusatz Dame.
Britische Königin Elizabeth II. (Archivbild) - SNA, 1920, 09.06.2021
Studierende in Oxford hängen in ihrem Gemeinschaftsraum Queen-Porträt ab – Bildungsminister empört
Die britischen Monarchen feiern traditionell ihre Geburtstage zweimal pro Jahr – der offizielle Geburtstag wird im Sommer begangen, wenn das Wetter besser für das Feiern im Freien geeignet ist. Tatsächlich wurde Elisabeth II. am 26. April geboren und ist in diesem Jahr 95 Jahre alt geworden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала