Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Für eine „grundlegende Reform“ der EU: AfD-Vize von Storch hofft auf Wahlsieg Le Pens

© AFP 2021 / JENS SCHLUETERStellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch
Stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch  - SNA, 1920, 10.06.2021
Abonnieren
Die stellvertretende AfD-Vorsitzende Beatrix von Storch hofft nach eigenen Worten darauf, dass die Rechtspopulistin Marine Le Pen bei den französischen Präsidentschaftswahlen im nächsten Frühjahr gewinnen wird.
„Ich hoffe, dass Marine Le Pen die Wahl gewinnt, weil an einer grundlegenden Reform der Europäischen Union dann kein Weg vorbeiführen wird“, sagte die Berliner Bundestagsabgeordnete gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.
Die Entwicklung hin zu einem europäischen „Superstaat“ würde dadurch gebremst, „denn wie soll der denn aussehen ohne Großbritannien und ohne Frankreich“, fügte sie hinzu.
Zugleich betonte von Storch, sie wolle sich nicht in die französische Innenpolitik einmischen, „auch wenn es dort viel zu tun gibt“.
In Frankreich existierten „muslimische Parallelgesellschaften“. Das seien „Zustände, die ich in Deutschland nie haben will“, sagte sie.

Partei von Marine Le Pen im Aufwärtstrend

Laut einer Mitte Mai veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar unterstützen in Frankreich immer mehr Menschen die Partei der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen.
Demnach stimmen 29 Prozent der Befragten den Ideen der Rechtsaußenpartei Rassemblement National (RN - früher Front National) zu. Das sei ein Zuwachs von drei Prozentpunkten innerhalb eines Jahres.
Marine Le Pen - SNA, 1920, 10.05.2021
Partei von Marine Le Pen im Aufwärtstrend – Umfrage
Jüngsten Umfragen zufolge könnte es bei der Wahl erneut zu einem Duell zwischen Le Pen und Emmanuel Macron kommen.
Le Pen hatte bereits angekündigt, dass sie bei den Wahlen um das höchste Staatsamt in einem Jahr wieder antreten will. Die jüngste Präsidentschaftswahl 2017 fand am 23. April (erster Wahlgang) und am 7. Mai (Stichwahl) statt. Bei der Stichwahl hatte Emmanuel Macron gewonnen, der sich mit rund zwei Drittel der Stimmen gegen Marine Le Pen durchgesetzt hatte.
Die nächste Präsidentschaftswahl in Frankreich ist für den April 2022 anberaumt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала