Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schuh der Schande: Sportkonzern Nike blamiert sich bis auf die Sohle

Nike (Logo) - SNA, 1920, 10.06.2021
Abonnieren
Es wird derb geschimpft bei Twitter dieser Tage. Nike, der Sportartikelhersteller, hat der altgriechischen Abstammung seines Namens mit einer Sonderausgabe eines Sneakers alle Ehre machen wollen. Stattdessen hat sich der Konzern am Altgriechischen vergriffen.
Texturiertes weißes Leder auf weißen Sohlen, erweiterte Laschen in Flügelform mit einem golden anmutenden Rand, ein Palmenzweig am rechten Absatz: Die neuen Sneaker von Nike sollen erhaben wirken und an die griechische Siegesgöttin – die Nike – erinnern. Deren Name steht denn auch in griechischen Lettern am linken Schuh, in den Absatz eingestickt: „Piks“. Ganz recht: „Piks“, wenn man es griechisch liest. Der Sportkonzern hat griechische Buchstaben verwechselt.
Schon hauen Twitter-Nutzer in die Tasten: „Ich kann es nicht fassen. Es macht mich wahnsinnig“, twittert Zoe Gardner und verweist auf die „Elf Millionen griechische Menschen. Fragt doch einen von ihnen.“
Der Tweet geht viral, bekommt über 1.000 Likes. „Es macht mich so wütend, dass ich es nicht beschreiben kann. Es sieht so falsch aus“, twittert einer der Follower. Ein anderer macht gleich eine Metapher aus dem Schuh der Schande: „Nike zertrampelt eine ganze Sprache und Kultur.“
Laut dem Portal „Sneaker News“ sollen die Sportschuhe bald offiziell auf der Website von Nike präsentiert werden. Ob dann in dieser Form, bleibt abzuwarten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала