Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sechs Tricks für richtiges Kofferpacken

© CC0 / Pixabay / HansKoffer (Symbolbild)
Koffer (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.06.2021
Abonnieren
Abgesehen davon, dass noch nicht alle Grenzen offen sind, plant fast die Hälfte der Deutschen dieses Jahr, in den Urlaub zu fahren, teilt das Portal Tourismusanalyse mit. Demnach möchte jeder Fünfte sogar mehrmals die Koffer packen. SNA hat für die Reiselustigen ein paar Tricks aufgelistet, die beim Kofferpacken behilflich sein können.
Derzeit ist kaum absehbar, ob und wann die Flughäfen wieder so voll sein können, wie es vor Corona-Zeiten der Fall war. Fast die Hälfte der Bundesbürger war am Anfang dieses Jahres voller Absicht, im Laufe des Jahres in den Urlaub zu fahren, so das Portal Tourismusanalyse. Jeder Fünfte möchte demnach sogar mehrmals die Koffer packen. Ein Drittel sei unentschlossen gewesen. Sich sicher, 2021 nicht zu verreisen, ist dagegen lediglich ein knappes Viertel der Bevölkerung, hieß es.
Hier sind nun kleine Tricks für diejenigen, die bereits Reisefieber haben und ihre Koffer packen.

1. Klein, aber fein

Für kleine Sachen, die aus Ihrer Sicht unbedingt für die Reise mitgenommen werden sollten, wie Schmuck oder anderes mehr, könnte man Einweg-Gummihandschuhe verwenden. Mit solchen Verpackungen wird man nicht unbedingt größere Schachtel mitnehmen müssen.

2. Matrjoschka-Prinzip ausnutzen

Die russischen traditionellen Holzpuppen, die ineinander schachtelbaren Matrjoschkas, sind ein gutes Vorbild für effektives Kofferpacken. So können ineinander gestopfte Socken oder andere kleine Gegenstände zum Beispiel in die Schuhe gestopft werden. Zack, zack, fertig! Der wertvolle Platz ist gespart – man braucht ihn ja ständig auf dem Rückflug für die unzähligen Mitbringsel.

3. Rollen statt falten

Ein vielleicht revolutionärer Trick für alle Reisenden war seinerzeit ein einfacher Trick – Kleidungsstücke zu rollen, statt zu falten. So passen mehr Klamotten in den Koffer rein. Darüber hinaus ist ein anderer Vorteil dieses Tricks nicht zu übersehen – auf diese Weise beugt man der Faltenbildung vor.
Der Fluss Donau in Deutschland - SNA, 1920, 20.05.2021
Corona-Lockerungen: Das gilt für Urlauber in den Bundesländern

4. Auf Vakuum setzen

Für die Kleider sind im Handel jede Menge Vakuumbeutel erhältlich. Sie sind mit einem Ventil versehen, an welches das Schlauchende eines ganz normalen Staubsaugers angesetzt und die Luft herausgesaugt werden kann. Klar, das ist eine schicke Idee. Aber was tun, wenn an Ihrem Reiseziel kein Staubsauger zur Verfügung steht? Wie können die Sachen wieder vakuumverpackt werden? In diesem Fall nehme man einen fest verschließbaren Gefrierbeutel und verschließe diesen luftdicht.

5. Gürtel im Hemdkragen verstauen

Für diejenigen, die Hemden beziehungsweise Blusen mit Kragen auch im Urlaub oder auf einer Dienstreise tragen müssen, wird ein Gürtel behilflich sein. Den muss man zusammenrollen und in den Kragen legen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einem Gürtel – der Platz ist gespart und der Kragen geht nicht kaputt.

6. Alte Plastikkarte verwenden

Unterschiedliche USB-Kabel sowie Kopfhörer und Ladegeräte können Sie um eine alte Mitglieder- oder andere nicht mehr benutzbare Plastikkarten wickeln, damit sie sich nicht verknoten.

Statistik

Die deutschen Touristen gaben im Jahr 2020 insgesamt rund 45,1 Milliarden Euro für ihre Urlaubsreisen aus, so die Experten des Portals Statista. Dabei gaben die Deutschen pro Person und Reise mit fünf Tagen oder länger durchschnittlich etwa 890 Euro aus.
Ihre Meinung
Waren Sie in diesem Jahr auf Urlaubsreise?
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала