Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bier-Grundstoff: Beschwerde von Umweltschützern gegen Carlsberg-Patent auf Gerste abgewiesen

© CC0 / Guimly / PixabayBier (Symbolbild)
Bier (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.06.2021
Abonnieren
Umweltschützer sind mit einer Beschwerde gegen ein Braugerstenpatent der Konzerne Carlsberg und Heineken vor dem Europäischen Patentamt gescheitert. Grundsätzlich geht es den Klägern darum, traditionell gezüchtete Pflanzen nicht unter Patentschutz stellen zu lassen.
Wie die Initiative „Keine Patente auf Saatgut“ am Dienstag nach der Verhandlung in München mitteilte, habe die Beschwerdekammer die Löschung des Patents auf Gerste abgelehnt. Laut Deutscher Presse-Agentur (DPA) räumten die Saatgutschützer einen Rückschlag ein: „Es wird also in Zukunft noch mehr Patente auf Gerste und Bier geben“, sagte Sprecher Christoph Then. Die Initiative hatte mit dem Streit um Braugerste einen Appell an das Europäische Patentamt verbunden, traditionell gezüchtete Pflanzen generell nicht mehr unter Patentschutz zu stellen.
Deutsche und auch österreichische Brauer unterstützen die Forderungen in Sachen Gerste, dem Grundstoff für Braumalz. Vom Europäischen Patentamt kam laut DPA zunächst keine Bestätigung. Carlsberg hatte schon am Vortag nicht auf Anfragen reagiert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала