Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Renteneintritt an Lebenserwartung koppeln? Mehrheit der Deutschen dagegen

© Marmax / PixabaySenioren (Symbolbild)
Senioren (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.06.2021
Abonnieren
Die meisten Deutschen treten gegen die Kopplung des Renteneintrittsalters an die Lebenserwartung ein. Darüber berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA) unter Verweis auf eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov am Mittwoch.
Die Umfrage bezog sich explizit auf die Frage, ob das Renteneintrittsalter auf 68 Jahre angehoben werden soll. Die überwiegende Mehrheit der Befragten (70 Prozent) sprach sich laut DPA gegen den Vorschlag aus, den Renteneintritt an die Lebenserwartung zu koppeln. Nur einer von fünf Deutschen (20 Prozent) würde den Vorstoß befürworten, wobei 11 Prozent der Probanden keine Angaben dazu machten.
Rentner (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.06.2021
Rente mit 68? Ein „Horrorszenario“!
Im Gegensatz zu Frauen (14 Prozent) stimmten Männer mit 26 Prozent der DPA zufolge deutlich häufiger der Kopplung zu. Die Anhänger der liberalen Demokraten sprachen sich am häufigsten für die Verknüpfung aus (50 Prozent), die der Linkspartei mit 10 Prozent dagegen am seltensten.
Am Montag hatte der wissenschaftliche Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium vorgeschlagen, das Renteneintrittsalter an die Lebenserwartung zu koppeln. Dieser Schritt sei aufgrund „schockartig steigender Finanzierungsprobleme in der gesetzlichen Rentenversicherung ab 2025“ erforderlich, betonte das Gremium. Derzeit gilt in Deutschland ein stufenweiser Anstieg des Renteneintrittsalters auf 67.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала