Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Macron-Ohrfeige: Bei Razzia im Haus eines Verdächtigen Waffen und „Mein Kampf” gefunden

© REUTERS / BFMTV/ReutersTVSicherheitspersonal schützt französischen Präsidenten Emmanuel Macron, nachdem ein Mann gegen ihn handgreiflich wurde
Sicherheitspersonal schützt französischen Präsidenten Emmanuel Macron, nachdem ein Mann gegen ihn handgreiflich wurde - SNA, 1920, 09.06.2021
Abonnieren
Bei Durchsuchungen im Haus von Arthur C. im französischen Departement Drome am Mittwoch sind Waffen und eine Kopie von „Mein Kampf” entdeckt worden, berichtet BFMTV. Der Mann war am Vortag mit seinem Freund Damien T. festgenommen worden, nachdem der Letztere dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron eine Ohrfeige gegeben hatte.
Es seien mehrere Schusswaffen, deren Art nicht mitgeteilt wurde, sowie eine Kopie von Adolf Hitlers Buch im Haus des Verdächtigen in der Gemeinde Saint-Vallier gefunden worden. Arthur C. hatte seinen Freund am Dienstag gefilmt, als er Macron ins Gesicht schlug.
Die beiden Männer waren der Polizei zuvor nicht bekannt.
Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron (Archiv) - SNA, 1920, 08.06.2021
„Ein isoliertes Ereignis“: Macron über Ohrfeige-Vorfall
Der 28 Jahre alte Damien T., der des Angriffs verdächtigt wird, ist laut Reuters ein Enthusiast für die Geschichte des Mittelalters und gründete in seiner Gemeinde einen der mittelalterlichen Kampfkunst gewidmeten Verein.
Nach dem Ohrfeige-Vorfall distanzierte sich die Französische Assoziation für historische europäische Kampfkünste von Damien T. und teilte auf Twitter mit, ihre Kunst sei nicht politisiert und sie verurteile dieTat. Der Mann sei mit dem Verband nicht assoziiert, hieß es.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала