Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehr als 400 Kilogramm Gegenstände aus Römerzeit in Augsburg entdeckt

© AFP 2021 / Christof StacheDer Rathausbrunnen mit der Bronzeskulptur des Stadtgründers Caesar Augustus in Augsburg (Symbolbild)
Der Rathausbrunnen mit der Bronzeskulptur des Stadtgründers Caesar Augustus in Augsburg (Symbolbild) - SNA, 1920, 08.06.2021
Abonnieren
Die Archäologen haben in Augsburg den größten Römerfund seit mehr als 100 Jahren geborgen. Darüber berichtet die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag.
Etwa 800 Gegenstände, darunter auch Münzen, Waffen, Werkzeuge und Schmuck, sollen neulich auf dem Gelände eines ehemaligen Automobilzulieferers entdeckt worden sein. Dieses wurde vor einiger Zeit aufgegeben und musste nun mit Wohnungen neu bebaut werden. Inzwischen hatten die Archäologen eine Chance, das Areal zu untersuchen.
Rathaus und Perlachturm mit St. Peter auf dem Rathausplatz in Augsburg - SNA, 1920, 09.06.2021
Kelten, Römer und alte Griechen: die neun ältesten Städte Deutschlands
Augsburgs Stadtarchäologe Sebastian Gairhos nannte die Entdeckung „den bedeutendsten Fund in der schwäbischen Großstadt seit mehr als 100 Jahren“. Es handelte sich dabei um ein Militärlager bei einem ältesten römischen Standort in Bayern, das in den Jahren 8 bis 5 vor Christus gebaut worden sein müsse. „Die Masse an Funden bietet ein enormes Potenzial“, kommentiere Gairhos.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала