Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Europäisches Business begrüßt „herzlich” Lockerung von US-Druck auf Nord Stream 2

© REUTERS / Maxim ShemetovNord Stream 2 (Archivbild)
Nord Stream 2 (Archivbild) - SNA, 1920, 08.06.2021
Abonnieren
Die Assoziation des Europäischen Business (AEB) hat die Entscheidung der USA, auf einige Sanktionen gegen Nord Stream 2 zu verzichten, als positiv eingestuft. Dies sagte der AEB-Vorsitzende Tadzio Schilling gegenüber SNA am Rande des Wirtschafsforums in Sankt Petersburg.
„Wenn man sich die Entscheidung der Biden-Regierung ansieht, den Druck auf das Nord Stream 2-Projekt zu verringern, ist das definitiv ein Signal, das wir herzlich begrüßen”, erläuterte er.
Die AEB vertrete die Position, dass Sanktionen als Instrument der Außenpolitik nicht pauschal eingesetzt werden sollten. Insbesondere zu vermeiden seien Sanktionen mit extraterritorialer Wirkung, sagte Schilling – denn Europa sollte selbst in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft seine eigenen Energiestrategien festlegen.
Nord Stream 2, Rügen (Archivfoto) - SNA, 1920, 07.06.2021
Blinken warnt: US-Sanktionsausnahme für Nord Stream 2 könnte widerrufen werden
In Bezug auf das bevorstehende Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit seinem US-Amtskollegen Joe Biden zeigte sich Schilling hoffnungsvoll:
„Es wird vielleicht einige neue Ideen darüber geben, wie man die Sackgasse überwinden kann (…). Ich finde es dringend erforderlich, und wir als die AEB freuen uns, dass die ersten Schritte bereits unternommen sind.”
Zuvor erklärte das Weiße Haus, dass der Bau der Gaspipeline schwer zu verhindern sei, da er praktisch abgeschlossen sei. Am 20. Mai gaben die USA bekannt, dass sie die Verhängung von Sanktionen gegen die Nord Stream 2 AG aufgegeben hätten, und erklärten, dass dies in ihrem nationalen Interesse liege. Doch dann verhängte Washington im Rahmen des Nord Stream 2-Projekts Sanktionen gegen russische Organisationen und Schiffe.
Die rund 1200 Kilometer lange Pipeline Nord Stream 2, die von Russland durch die Ostsee nach Deutschland führt, ist weitgehend fertig. In deutschen Gewässern fehlen 13,9 Kilometer bei dem einen Strang und 16,8 Kilometer beim zweiten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала