Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Niederlage in Sachsen-Anhalt: SPD-Führung setzt auf Scholz-Effekt bei der Bundestagswahl

Saskia Esken - SNA, 1920, 07.06.2021
Abonnieren
Die SPD-Führung rechnet damit, dass die Partei dank ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz bei der Bundestagswahl besser abschneiden wird. Darüber informiert die Nachrichtenagentur Reuters.
Am Montag wies die SPD-Parteichefin Saskia Esken darauf hin, dass Scholz laut jüngsten Umfragen in der Wählergunst vor anderen Kanzlerkandidaten liege. Esken ist der Ansicht, dass man damit „nun sehr gut in den Bundestagswahlkampf starten“ könne.
Landtagswahl in Sachsen-Anhalt - SNA, 1920, 07.06.2021
Reaktionen deutscher Politiker auf Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
Co-Parteichef Norbert Walter-Borjans sagte gegenüber Reuters, diese Landtagswahl habe gezeigt, „wie stark Personen in einer Wahl entscheiden“. Deshalb werde erst „auf den letzten Metern“ deutlich, „was es bedeutet, in einer der größten Wirtschaftsnationen für die nächsten vier Jahre die Regierung anzuführen“. Hierbei sei Scholz „eine absolut verlässliche Größe“, findet Walter-Borjans.
Nach aktuellen Umfragen bekleidet die SPD mit Werten von 14 bis 17 Prozent den dritten Platz weit hinter Union und Grünen. Bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt zeigten die Sozialdemokraten mit 8,4 Prozent ihr schlechtestes Ergeebnis in dem Land. Bei früheren Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen schnitt die Partei noch schlechter ab.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала