Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schnee-Eule Buran tritt ihren Posten als Kreml-Beschützer an – Foto

© SNA / Natalia SeliwerstowaMoskauer Kreml (Archivbild)
Moskauer Kreml (Archivbild)  - SNA, 1920, 07.06.2021
Abonnieren
Der russische Schutzdienst FSO hat Journalisten die neue Schnee-Eule gezeigt, die den Kreml vor Raben schützen wird. Der Vogel mit dem Namen Buran (dt.: Schneesturm) gehört neben sechs „Kollegen“ zur Vogelgruppe beim Dienst des FSO-Kommandanten des Moskauer Kremls.
Das Vogelmännchen war noch im Jahr 2020 „eingestellt“ worden und wird im Juli seinen ersten Geburtstag feiern. „Der Helfer Buran hat die geeignete Erwachsenengröße erreicht: Er ist rund 60 Zentimeter groß, seine Flügelspannweite beträgt 140 Zentimeter und das Gewicht rund 1,5 Kilogramm“, hieß es beim FSO.
Den Worten eines Vogelexperten zufolge wird die Eule als eine Art „Köder“ eingesetzt. Da Schnee-Eulen in der Mittelzone Russlands nicht heimisch sind, wird diese Vogelart von Raben als notleidend empfunden und für leichte Beute gehalten. Die Aufgabe von Buran besteht darin, Raben möglichst weit wegzubringen, an einen Ort, wo sie von Habichten angegriffen werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала