Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ende der Impfpriorisierung: Hausärzte dämpfen Erwartungen – „Wir impfen, so viel wir eben können“

© REUTERS / ANDREAS GEBERTImpfung in Deutschland (Symbolbild)
Impfung in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.06.2021
Abonnieren
Die deutschen Hausärzte haben laut den jüngsten Aussagen des Vorsitzenden des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, die Erwartungen an das Ende der Impfpriorisierung gedämpft.
„Für viele Kolleginnen und Kollegen wird der 7. Juni ein Tag wie so viele andere sein seit Beginn der Impfkampagne“, so Weigeldt gegenüber der „Berliner Morgenpost“.
Er sagte, dass der Impfstoff noch immer zu knapp für die hohe Nachfrage sei und auch weiterhin zu unzuverlässig geliefert werde.
Zugleich werde mit der Aufhebung der Priorisierung und der „vollmundigen Ankündigung“ der Kinder- und Jugendimpfungen die Nachfrage noch zunehmen. Das ändere jedoch nichts an der Lage: „Wir impfen, so viel wir eben können“, so Weigeldt ferner.
„Wenn ich mir etwas wünschen dürfte für den 7. Juni, dann, dass er einen Tag markieren sollte, ab dem sich die Ankündigungen vieler Politiker endlich mehr an der Umsetzbarkeit der Impfkampagne als an der Bundestagswahl orientieren.“
Impfen mit göttlichem Beistand – Impfzentrum an Russisch-Orthodoxer Kirche in Berlin eröffnet - SNA, 1920, 22.05.2021
Impfen mit göttlichem Beistand – Impfzentrum an russisch-orthodoxer Kirche in Berlin eröffnet
Seit dem 7. Juni ist die Priorisierung für eine Corona-Impfung bundesweit aufgehoben. „Seit 7. Juni steht die Corona-Impfung jedem, der dies möchte, offen – in Arztpraxen, bei Betriebsärztinnen und -ärzten sowie in Impfzentren“, heißt es auf der Webseite der Bundesregierung. Allerdings wird es dauern, bis für alle genug Impfstoff da ist.
Nach dem Stand vom 4. Juni wurden in Deutschland mehr als 780.000 Corona-Impfdosen verabreicht. Somit sind nun 20,7  Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft. Insgesamt haben 45,4  Prozent mindestens eine Impfdosis bekommen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала