Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

El Salvador will Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel machen

© SNA / Wladimir AstapkowitschBitcoin (Symbolbild)
Bitcoin (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.06.2021
Abonnieren
El Salvadors Präsident Nayib Bukele hat in einer Videobotschaft an die Bitcoin 2021 Conference in Miami einen Gesetzentwurf angekündigt, mit dem die Kryptowährung Bitcoin zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel werden soll.
Er werde in der kommenden Woche einen entsprechenden Gesetzentwurf in den Kongress einbringen, sagte Präsident Nayib Bukele am Samstag. Das Video der Konferenz erschien auf Youtube.
„Das wird Arbeitsplätze schaffen und Tausende Menschen in den formellen Wirtschaftskreislauf integrieren.“
ARD erklärt Bitcoin zum „Klimakiller“ – Experte hält ihn für Gewinnbringer - SNA, 1920, 21.05.2021
ARD erklärt Bitcoin zum „Klimakiller“; Experte hält ihn für Gewinnbringer – Video
Der US-Dollar ist die offizielle Währung von El Salvador. Rund ein Viertel der Staatsbürger des zentralamerikanischen Landes lebt in den Vereinigten Staaten. Im vorigen Jahr überwiesen sie laut internationalen Nachrichtenagenturen insgesamt mehr als sechs Milliarden Dollar in ihr Heimatland.
Ein großer Teil dieser Summe sei an Vermittler verloren worden, twitterte der 39-jährige Staatschef, dessen Partei bei der jüngsten Parlamentswahl aus dem Stand stärkste Kraft wurde.
„Durch die Verwendung von Bitcoin wird die Summe, die mehr als eine Million einkommensschwache Familien erhalten, um ein Äquivalent von Milliarden Dollar jedes Jahr steigen.“
Darüber hinaus hätten 70 Prozent der Bevölkerung El Salvadors kein Bankkonto und arbeiteten informell. Das Gesetz werde die finanzielle Eingliederung fördern und einen Zugang zu Krediten, Ersparnissen, Investitionen und sicheren Überweisungen gewähren sowie zum Wirtschaftswachstum im Land beitragen.
Ein Wohnhaus mit Sonnenkollektoren auf dem Dach  - SNA, 1920, 04.06.2021
Bundesregierung will Solarpflicht für Neubauten ab 2022 einführen
Bitcoin ist die bekannteste Digitalwährung. Sie wird nicht von einer Zentralbank kontrolliert, sondern durch ein dezentrales und enorm energieintensives Computerverfahren – das sogenannte Mining oder Schürfen – geschaffen. Die Kryptowährung gilt als Spekulationsobjekt und ist heftigen Kursschwankungen unterworfen. Deshalb ist Bitcoin nach Meinung der meisten Experten als Zahlungsmittel eigentlich recht ungeeignet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала