Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vater verliert am Steuer Bewusstsein – Sohn verhindert große Katastrophe

CC BY-SA 2.0 / René Mentschke / Symbolfoto - Polizei im EinsatzPolizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild)
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.06.2021
Abonnieren
In Mönchengladbach ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einer Beinahekatastrophe gekommen: Ein Mann ist am Steuer seines Wagens bewusstlos geworden. In diesem Moment hat sein Sohn als Beifahrer eingegriffen und das Auto zum Stehen gebracht.
Ein Zeuge hat die Polizei informiert, er habe ein Auto beobachtet, welches ins Schleudern geraten und offensichtlich von der Beifahrerseite gesteuert worden sei. Der Fahrer habe ausgesehen, als wäre er bewusstlos.
Der 56-Jährige hatte nach Polizeiangaben am Steuer einen epileptischen Anfall erlitten und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Es fuhr zuerst auf einen Gehweg und dann quer über die Fahrbahn.
Sein 26 Jahre alter Sohn habe das Steuer herumgerissen und so verhindert, dass eine Familie mit ihrem sechs Monate alten Kind auf dem gegenüberligenden Gehweg erfasst wurde, hieß es laut Polizeimitteilung. Obwohl sich der Fuß des Fahrers unter dem Gaspedal verkeilt hatte, gelang es dem Sohn, das Auto an einer Werbetafel zu stoppen. Bei dem Aufprall erhielten die Männer schwere Verletzungen. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Sohn habe durch sein beherztes Handeln eine noch größere Katastrophe verhindert, so die Polizei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала