Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Laschet: „Ich will der nächste Bundeskanzler werden“

Armin Laschet (Archivfoto) - SNA, 1920, 05.06.2021
Abonnieren
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet will hart um das Kanzleramt kämpfen. Das machte der CDU-Bundesvorsitzende bei der Landesvertreterversammlung der CDU in Düsseldorf deutlich. Zugleich warf er den Grünen im Kampf um den Klimaschutz „kleinkarierte Verbote“ vor.
„Ich will der nächste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland werden“, erklärte der Unions-Kanzlerkandidat und CDU-Bundesvorsitzende am Samstag laut der DPA. „Ich werde das nur schaffen, wenn wir Geschlossenheit aufbringen.“ Er wolle mit aller Kraft dafür kämpfen, dass Deutschland auch nach Kanzlerin Angela Merkel gut geführt werde, versprach Laschet.
CDU-Chef Armin Laschet - SNA, 1920, 04.06.2021
Forsa-Chef: Laschet-Frust treibt CDU-Wähler in die Arme der FDP
„Der nächste Bundeskanzler muss ein Kanzler sein, der für Ost und West und Nord und Süd Kanzler ist.“ Wenn er Kanzler werde, dann stelle NRW erstmals seit Konrad Adenauer wieder den Bundeskanzler, sagte Laschet. Er stehe „mit großem Respekt vor dieser Kandidatur“.

Kritik an Grünen

Die CDU kämpfe für das „große Projekt des klimaneutralen Deutschlands“, sagte Laschet weiter und warf den Grünen im Kampf um den Klimaschutz ein „kleinkariertes Gucken auf Verbote“ vor
Die Diskussion, ob „Spritpreise so oder so“ sein müssten oder innerdeutscher Flugverkehr eingeschränkt werden müsse, sei kleinteilig. Es müssten Anreize für Investitionen in klimaneutrale Produktion gesetzt werden. Dagegen wolle die CDU nicht mit „Verboten, Verzicht und Verlust“ Politik machen, sondern mit „Innovation, Impulsen und Ideen“ wie etwa einer wettbewerbsfähigen Unternehmensbesteuerung.
Die nordrhein-westfälische CDU wollte Laschet am Samstag auf Platz eins ihrer Landesliste für die Bundestagswahl wählen. Etwa 250 Vertreter des größten CDU-Landesverbandes waren dafür erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder zu einer Präsenzversammlung zusammengekommen.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала