Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

NYT: Ufo-Bericht liefert keine Belege für Technologie von Außerirdischen

© Depositphotos / Mike_kievUFO (Symbolbild)
UFO (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.06.2021
Abonnieren
Die US-Geheimdienste haben keine glaubwürdigen Beweise dafür geliefert, dass die in den letzten Jahren von Marinesoldaten beobachteten Luftphänomene mit einer außerirdischen Technologie in Verbindung stehen. Das schreibt die Zeitung „The New York Times“ am Donnerstag mit Verweis auf hochrangige Regierungsquellen. Das Weiße Haus ist skeptisch.
Laut der Zeitung kommt der mit Spannung erwartete Regierungsbericht nur zu dem Schluss, dass „die überwiegende Mehrheit der mehr als 120 Vorfälle in den letzten 20 Jahren nicht vom amerikanischen Militär oder einer anderen fortschrittlichen US-Regierungstechnologie stammt“. Der Bericht hielt fest, dass solche Ergebnisse die Möglichkeit ausschließen würden, dass Marinepiloten auf etwas gestoßen seien, was die Regierung geheim halten wolle.
Da die meisten Schlussfolgerungen in dem Ufo-Bericht zweideutig zu sein scheinen, gehen die Beamten aus der US-Administration, die mit dem Bericht vertraut sind, davon aus, dass die Regierung Hinweise auf einen außerirdischen Ursprung der Luftphänomene trotzdem nicht ausschließen sollte, so die Zeitung.
Am 25. Juni soll der Bericht im Kongress vorgestellt werden. Unter den Ufo-Enthusiasten hat er bereits für Aufsehen und Vorfreude gesorgt. Sie sollten sich jedoch anscheinend auf eine mögliche Enttäuschung einstellen, da sich der Bericht voraussichtlich darauf konzentrieren soll, ob die Luftphänomene eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen, anstatt sensationelle Enthüllungen über Außerirdische zu liefern.
Pariser Chefkoch Laurent Veyet bei der Arbeit - SNA, 1920, 31.05.2021
Insekten, bitte! Französisches Restaurant serviert Lebensmittel der Zukunft
Dennoch sind diejenigen, die von der Möglichkeit außerirdischen Lebens fasziniert sind, gespannt, mehr darüber zu erfahren, was die US-Regierung über nicht identifizierte Flugobjekte zu sagen hat – insbesondere angesichts der jüngsten Äußerungen des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. In der Late Late Show mit James Corden Anfang Mai hatte Obama angedeutet, dass es „einige Dinge gibt, die ich Ihnen einfach nicht auf Sendung sagen kann“.
Er verriet auch, dass „es Filmmaterial und Aufzeichnungen von Objekten am Himmel gibt, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind“. Dies heizte Spekulationen darüber an, welche Informationen die US-Regierung über Ufos haben könnte und ob sie bereit wäre, sie preiszugeben.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала